ANZEIGE:
Historisches Wohn-/ Geschäftshaus im Herzen Schermbecks

Weiterlesen ...


ANZEIGE:
Wenn aus Reiseträumen Traumreisen werden!

Weiterlesen ...


ANZEIGE:
ZEISS VISUFIT 1000
Hightech Erlebnis für perfektes Sehen 

  Weiterlesen ...

Gute 20 Minuten reichen nicht - SV Schermbeck – JSG Velen-Hochmoor (0:2) 2:3

Von Dino Venezia
12.5.2020 Schermbeck. Im Nachholspiel gegen die JSG Velen-Hochmoor fehlten uns insgesamt 9 Spieler, aufgrund von Schule, Verletzungen oder anderer Dinge.
So kamen einige Jungs zum Einsatz, die sonst etwas weniger Spielzeit bekommen haben. Am Ende eine nicht unverdiente Niederlage, obwohl auch mehr drin gewesen wäre.

In dieser Konstellation hatten wir so vorher noch nie gespielt und in den ersten Minuten tasteten sich beide Mannschaften ab, ohne sich großartige Chancen zu erspielen. Nach 10 Minuten flankte Benet von links in den Strafraum, wo Til nur knapp verpasste. Zwei Minuten später ging ein Freistoß für die JSG aus 18m knapp an unserem linken Pfosten vorbei. Velen wurde stärker und gerade deren Nr. 9 war kaum zu halten. In der 19. Minute hatten wir Glück, als die Gäste nur den Pfosten trafen. Nach einem Abschlag von Fabian war Henning frei durch, legte sich den Ball aber etwas zu weit vor, so dass der gegnerische Torwart retten konnte (25.). Niklas spielte in der 35. Minute einen Traumpass auf Henning, der wunderschön auf Luis flankte, doch sein Kopfball ging knapp am Tor vorbei. Schade, denn da war mehr drin. Nur eine Minute später spielte Luis Henning frei, dessen Schuss aber auch gehalten wurde.
Im Gegenzug zeigte Fabian im 1 gegen 1 seine ganze Klasse und wehrte den Ball ab.
Eine Minute vor der Pause wurde dann ein gegnerischer Stürmer in unserem Strafraum gefoult und der gute Schiedsrichter gab zurecht Elfmeter. Fabian hatte bei dem knallharten Schuss keine Chance – 0:1. Quasi mit dem Pausenpfiff fiel das 0:2, als die JSG sich schön durchkombinierte und den Ball versenkte.

Halbzeit!

Wir wollten in der zweiten Hälfte das schnelle Anschlusstor, aber genau das Gegenteil war der Fall, denn Velen erhöhte nur wenige Sekunden nach Wiederanpfiff auf 3:0. Direkt mit dem Anstoß spielte Matthis einen gefühlvollen 40m-Pass auf den durchgestarteten Henning und es hieß nur noch 1:3 (42.). Nur 4 Minuten später setzte sich Johann, der heute als Feldspieler aushalf, klasse über links durch, legte quer und Luis versenkte den Ball gedankenschnell – 2:3.
Jetzt waren wir im Spiel und kurz danach flankte Henning auf Til; seinen Schuss aus 8m konnte der Torhüter jedoch abwehren. Danach wurde Velen wieder stärker und in der 65. Minute hielt Ben, der in der zweiten Halbzeit für Fabian ins Tor ging, uns mit einer Glanzparade im Spiel.
Die letzte Chance zum Ausgleich hatte Til, der von Benet freigespielt wurde, der Ball aber aus 12m über die Latte ging.
So blieb es letztendlich beim 2:3 in einem sehr fairen Spiel gegen einen sympathischen Gegner.

Als Fazit nehmen wir mit, dass einige Leistungsträger heute nicht richtig in Form waren, was man den Jungs nach den Belastungen der letzten Wochen aber auch mal zugestehen muss. Vielleicht ist im Kopf auch noch der Punktabzug der letzten 3 Spiele.
Positiv war auf jeden Fall, dass Luis, nach etwas mehr als einem Jahr, endlich wieder zum Einsatz kam und nicht nur wegen seines Tores ein gutes Spiel gezeigt hat.

Jetzt hoffen wir, dass nach und nach einige Jungs wieder dazustoßen, um in den nächsten Spielen wieder zu punkten. Am liebsten schon nächsten Sonntag im Heimspiel gegen Westfalia Gemen.

 

SV Schermbeck:
Fabian, Finn P., Levin, Matthis, Ben K., Niklas, Til, Luis (1), Benet, Henning (1), Mahmoud, Ben B., Johann und Ben S.

Tore:

39. Minute – 0:1 (Elfmeter)
40. Minute – 0:2
41. Minute – 0:3
42: Minute – 1:3 Henning (Vorlage Matthis)
46. Minute – 2:3 Luis (Vorlage Johann)

Free Joomla! template by Age Themes

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.