ANZEIGE:
Voller UV-Schutz den ganzen Tag - Ganz ohne Sonnenbrille

Weiterlesen ...


ANZEIGE:
Wenn aus Reiseträumen Traumreisen werden!

Weiterlesen ...


ANZEIGE

Neubau-Reihenmittelhaus in bevorzugter Wohnlage 

Weiterlesen ...

ANZEIGE
Neue digitale Spendenplattform der Nispa

Weiterlesen ...

Schermbecker Sommerstraßenfest: Samstag ein Flop- Sonntag absolut topp

8.7.2024 Schermbeck (geg). Das hat Schermbeck so noch nicht erlebt. Gähnende Leere am Samstag auf der Straße zum zweitägigen Sommerstraßenfest. Von den angekündigten 20 Händlern sind nur fünf gekommen, vier davon waren um 15 Uhr schon nicht mehr zu sehen. Was ist passiert? Eventmanager Marlo Zurhausen erklärt: „Am Samstagmorgen haben alle Händler plötzlich abgesagt, am Sonntag sind aber alle da.“
Das aber half der Kaufmannschaft auf der Straße am Samstag wenig. Sven Jankowski von Olio e Vino sagte: „Wenn das so ist, brauchen wir in Zukunft für Samstag keinen Aufwand mehr zu betreiben.“ Eine andere Angestellte berichtete am späten Nachmittag recht frustiert: „Das die Schuhe von dem Stand beim Schuhhaus Draeger heruntergefallen sind, war das einzig aufregende an diesem Tag.“ Sabrina Greiwe von der Wirtschaftsförderung zeigte sich sehr verärgert über die fehlenden Händler. „So schnell konnten wir auch nicht reagieren“, bedauerte sie auf Nachfrage die leergefegte Mi am Samstag. Wolfgang Lensing zeigte sich gelinde gesagt, ebenfalls nicht glücklich. „Grundsätzlich müssen wir über das Format am Samstag nachdenken und vielleicht ein neues Konzept entwickeln.“
Am Sonntag zeigte sich das gewohnte Bild der Vorjahre. Die Händler und der Hollandmarkt waren da. Die Mittelstraße auf der die Menschen sich von oben nach unten schoben präsentierte sich rappelvoll. Obsthändler die mit „lecker, lecker, lecker“ ihre Köstlichkeiten anpriesen. Ein Meer von Blumen zum absoluten Schnäppchenpreis, was teilweise mit Bollerwagen heim getragen wurde und viele Händler, bei denen die Besucher kauften, als gäbe es kein Morgen mehr. Menschen die in Grüppchen zusammenstanden und das Event genossen. Allerdings wurde von vielen Besuchern, wie zu hören war, der Backfischstand vermisst. Dafür mussten die Liebhaber der holländischen Pommes Geduld haben, denn die Schlange am Pommesstand war meist lang. Mehrere Stände mit Handwerkskunst zogen die Menschen an, aber auch ganz Praktisches wie ein Messerschleifer oder ein Stand mit der bekannten Küchenmaschine waren vor Ort. Zwischendurch genossen es die Gäste in Schermbecks guter Stube aber auch, sich auf den bereitstehenden Sitzgelegenheiten niederzulassen und das bunte Treiben zu beobachten. 
Strahlende Gesichter gab es auch bei den Schermbecker Landhelden auf dem Rathausplatz. Die Premiere wurde von den Schermbeckern und Gästen von auswärts sehr gut angenommen. Die Besucherinnen und Besucher saßen in Grüppchen auf dem Rathausplatz oder unter den Bäumen auf der Wiese und genossen leckere Getränke, kulinarische Köstlichkeiten und feierten die Musik. Von allen Seiten waren eine positive Zustimmung und die Hoffnung, dass sich das Fest etabliert zu hören.
Die Soultenors begeisterten am Freitagabend nach dem Fussballspiel mit emotionsgeladenen und rythmischen Tönen. Partymusik aus den 70ern und 80ern von der Gruppe Dr. G an the Disco Divas lud am Samstagabend zum Tanzen ein und recht volkstümlich wurde es am Sonntag mit den Pils`n Buam. Anschließend sorgte das Trio Daddy Longleg für die musikalische Unterhaltung der vielen Gäste.
Wie es mit der Veranstaltung weitergeht? Hat sich die KulturWeinZeit für die Veranstalter gerechnet? Darüber berichten wir, wenn es dazu entsprechende Informationen gibt

Impressionen gibts hier: https://schermbeck-grenzenlos.de/index.php/fotos/test/sommerstrassenfest-kulturweinzeit-und-urkundenuebergabe-fotos-gaby-eggert

 

Free Joomla! template by Age Themes

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.