icon 157358 960 720 +49 02853 9120965 

mail 512info@schermbeck-grenzenlos.de

Anzeige:
Privatleben und Berufsleben unter einem Dach und doch optimal getrennt. Weiterlesen ...

suchen


Alle Teilnehmer bestanden Truppfrau/mann Lehrgang

Von Ellen Großblotekamp
16.6.2019 Schermbeck. Alle 24 Teilnehmer/innen des Truppmann Lehrganges ihre Prüfung erfolgreich absolviert haben. Nachdem der Lehrgang im März startete hieß es gestern das Erlernte  zeigen.

 

Der Prüfungstag startete mit dem theoretischen Teil bei dem die Teilnehmer in einer Stunde verschiedene Fragen schriftlich beantworten mussten. Nach der Theorie folgte der praktische Teil. Hierzu wurden die Teilnehmer in vier Gruppen aufgeteilt, welche sodann verschiedene Übungen absolvieren mussten. Unter anderem ging es darum, die erlernten Knoten und Stiche zu zeigen, einen Löschangriff aufzubauen und tragbare Leitern in Stellung zu bringen.

Alle Teilnehmer zeigten, dass sie in den letzten Wochen einiges gelernt haben. Umso schöner war der Moment, als nachmittags allen 24 Teilnehmern zum bestandenen Lehrgang gratuliert werden konnte. Wir freuen uns so viele neue ausgebildete Feuerwehrleute unter uns zu haben.

Ein ganz besonderer Dank geht an den Lehrgangsleiter Helge Dreßen und dem Betreuerteam (Steffi Palm René Palm, Mike Alfes, Martin Reuter (LZ Gahlen) und Sebastian Püthe (LZ Altschermbeck)) welche in den letzten Wochen viel Zeit für den Lehrgang geopfert haben.
Ein großer Dank geht zudem an alle Ausbilder, die ihr Wissen an die Teilnehmer vermittelt haben.

Herzlichen Glückwunsch zum bestandenen Lehrgang
Målin Baumeister, Marcell Belles-Zimprich, Ethaniel Bugla, Felix Cluse, Hanna Cluse, Cedric Conrad, Maurice Große-Hohmann, Nina Große-Ruiken, Jonas Haddick, Felix Hülsmann-Rottmann, Josef Janowitz, Martin Ketteler, Dominik Lehmbruck, Moritz Link (Feuerwehr Dorsten), Jürgen Ridder, Lisa Sander, Jan Sander, Milan Schuknecht, Andreas Schulte, Nick Sebastian, Dennis Stender, Simon Wilsing, Thomas Wischerhoff und Marvin Woeste

Der Pfarrer und Feuerwehrmann aus Moers, Bernhard Ludwig, ist der leitende Notfallseelsorger im Kreis Wesel und hat im Rahmen des Truppmann Lehrganges die Teilnehmer über die Themen Einsatznachsorge und vorallem die psychosoziale Unterstützung, kurz PSU, aufgeklärt. Gemeinsam mit Karl Haßlinghaus, unserem Feuerwehrseelsorger vor Ort, durften die Lehrgangsteilnehmer einen Einblick in die Arbeit von Bernhard Ludwig erhalten. Den Teilnehmern sollte bewusst werden, das gerade nach schwierigen Einsätzen Hilfe vorhanden ist, und diese auch stets in Anspruch genommen werden kann.
Schließlich sind auch Feuerwehrmänner und Frauen Menschen, die gewisse Dinge nicht kalt lässt.
Wir bedanken uns bei Bernhard Ludwig und Karl Haßlinghaus für Ihren Besuch. Vielen Dank!
Anbei eine kurze Info zum Thema PSU:
Feuerwehrleute setzen sich Gefahren aus, um Menschen in Not zu helfen. In Extremfällen retten sie Schwerverletzte aus Trümmern, bringen unter Zeitdruck Opfer in Sicherheit oder bergen nur noch Tote. Im Einsatz sehen sie unter Umständen mit an, wie Kameraden, Verwandte oder Freunde zu Schaden kommen. Dies gilt nicht nur für Katastropheneinsätze – jeder Einsatz birgt dieses Risiko. Manchmal sind es auch die Erlebnisse mehrerer Einsätze, die die Seele verletzen. Die Psychosoziale Unterstützung (PSU) hilft den Einsatzkräften deshalb dabei, belastende Eindrücke zu verarbeiten.

 

Free Joomla! template by Age Themes

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen