icon 157358 960 720 +49 02853 9120965 

mail 512info@schermbeck-grenzenlos.de

Anzeige:
Planen Sie Ihr freistehendes Wohnhaus auf diesem großen Grundstück!
Schaffen Sie sich ihr Traumhaus!

Weiterlesen ...

suchen


Wolf schlug zum fünften Mal in Hünxe zu

12.7.2019 Schermbeck (geg) . Parallel zur Nachricht des LANUV, das den Wolfsriss beim Schafzüchter Kurt Opriel bestätigte, kam dann schon die nächste Schreckensnachricht:

Heute Nacht wurden zwei weitere Schafe in der Herde gerissen. Eines wurde direkt getötet, ein anderes musste eingeschläfert werden.  Obwohl der Zaun auf 1.20m erhöht wurde und unter Starkstrom steht.
Die Herde wurde insgesamt bereits zum fünften mal aufgesucht. Offensichtlich hat sich der Wolf dort sein Zuhause eingerichtet. "Ich weiß nicht mehr was ich machen soll und auch der LANUV ist ratlos" so der Schafzüchter. Man habe ihm geraten die Herde auf eine andere Wiese zu bringen, aber die stehe nicht zur Verfügung. Aufgrund der anhaltenden Trockenheit gebe es nicht soviel geeignete Flächen. Flatterband habe den Wolf auch nicht ferngehalten. Die Zäune hat er im Laufe des letzten halben Jahres erhöht, von 90cm auf 1,06 und nach dem letzten Riss auf 1,20m, berichtet Opriel. Im Moment tüftele er mit einem Kollegen an einem 3D Zaun
Der finanzielle Verluste interessiert ihn nicht, betont Opriel, aber:"Man muss sich mal verdeutlichen was die Tiere durchmachen".
Die genetischen Untersuchungen einer Speichelprobe durch das LANUV belegen, dass das Tier am 23. Juni 2019 sechs Schafe getötet und vier verletzt hat. Eine mögliche Individualisierung wird momentan noch durch das Forschungsinstitut Senckenberg in Gelnhausen bearbeitet.
Schon im Juni war sich der Schäfer sicher, dass wieder nur ein Wolf als Verursacher in Frage komme. Die Schafe seien nach Angaben von Kurz Opriel durch einen Biss in die Kehle getötet worden.

 

Free Joomla! template by Age Themes

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen