icon 157358 960 720 +49 02853 9120965 

mail 512info@schermbeck-grenzenlos.de

Anzeige:
Schermbeck Ansprechende, frisch renovierte Gewerbe-/Büroräume zu vermieten

Weiterlesen ...

suchen


Brand in einem Saunaclub - Person tödlich verletzt-Staatsanwaltschaft ermittelt

Hamminkeln (ots) Am Sonntag, 14.07.2019, gegen 01:16 Uhr kam es zu einem Brand in einem Saunaclub in Hamminkeln auf der Straße Kesseldorfer Rott.

Mitarbeiter des Saunaclubs wurden auf ein Feuer innerhalb des Gebäudes aufmerksam. Bei Eintreffen der Feuerwehr teilten weitere Mitarbeiter des Saunaclubs mit, dass ein männlicher Gast vermisst würde. Bei der anschließenden Absuche des Gebäudes durch Kräfte der Feuerwehr konnte eine leblose männliche Person in den Räumlichkeiten des Clubs aufgefunden werden. Trotz sofort eingeleiteter Reanimation, verstarb der Mann noch am Brandort. Noch während der Löscharbeiten mussten drei männliche Personen, die den Löscheinsatz massiv dadurch störten, dass sie die Löschwasserschläuche den Feuerwehrkräften wegnahmen und sich gegenseitig mit Wasser bespritzten, in Polizeigewahrsam genommen werden. Die Löscharbeiten dauerten bis zum frühen Morgen an. Durch den Brand wurde das Gebäude nahezu vollständig zerstört. Die Ermittlungen zur Brandursache wurden durch die Kriminalpolizei noch in der Nacht aufgenommen.

 

Die heutige Obduktion (15.Juli) des bei dem Brand in einem Saunaclub verstorbenen Niederländers (64) hat ergeben, dass er in Folge einer Rauchvergiftung (Rauchgasintoxikation) ums Leben kam. Die Polizei ermittelt derzeit wegen des Verdachts der Brandstiftung mit Todesfolge.

 

Folgemeldung 2: Gemeinsame Presseerklärung von Staatsanwaltschaft Duisburg und Polizei: Feuer im Saunaclub - Polizei sucht Brandstifter

Das Ergebnis des Sachverständigen und der Brandermittler aus Wesel und Duisburg ist eindeutig:

Das Feuer in dem Saunaclub ist durch vorsätzliche Brandstiftung entstanden. Die Polizei sucht dringend Zeugen, die verdächtige Personen gesehen haben oder wissen wer der Brandstifter ist. Das Duisburger Kriminalkommissariat 11 nimmt Hinweise unter 0203 280-0 entgegen oder jede andere Polizeidienststelle.

Bei dem Brand in dem Club war am Sonntag (14. Juli, 1:16 Uhr) ein 64 Jahre alter Niederländer trotz Reanimationsversuche der Feuerwehr an Rauchvergiftung gestorben.

Free Joomla! template by Age Themes

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen