icon 157358 960 720 +49 02853 9120965 

mail 512info@schermbeck-grenzenlos.de

Anzeige
Ansprechende Gewerbeimmobilie mit Halle und Freifläche in Schermbeck

Weiterlesen ...

suchen


Tolle Mannschaftsleistung bringt Platz 1 zurück

Von Dino Venezia
30.9.2019 Schermbeck. Zuerst nochmal ein Dankeschön an den SC Reken, der bereit war das Spiel auf Sonntag zu verlegen, da bei uns am Samstag ein 30-jähriges Schuljubiläum anstand.

Für beide Mannschaften ging es in diesem Spiel darum einen der ersten beiden Plätze zu behaupten, die zum Aufstieg in die Kreisliga A berechtigen. Wir wollten versuchen die unglückliche Niederlage in Raesfeld wettzumachen, aber wir wussten auch, dass uns nur ein Sieg weiterbringen würde.
Was die Mannschaft dann in den 70 Minuten an Kampfgeist, Leidenschaft und Einsatz gezeigt hat, war schon allererste Extraklasse und der Sieg vollkommen verdient.

Bei Nieselregen tasteten sich beide Mannschaften auf dem Rekener Kunstrasen erstmal ab, obwohl Reken in den ersten Minuten mehr Spielanteile hatte. Wir standen aber sehr kompakt und nahmen sofort die Zweikämpfe an. Offensiv war es für unsere Spitzen Luis und Henning unheimlich schwierig sich gegen die großen Gegenspieler durchzusetzen.
In der 7. Minute fingen wir im Mittelfeld einen Ball ab und Max spielte den Ball in den Lauf von Henning. Henning drang in den Sechzehner ein und legte quer auf Till, der den Ball mit links hoch in den linken Winkel setzte – 1:0 für uns!!
Dieses Tor schockte die Gastgeber ein wenig und nur drei Minuten später spielte der gegnerische Torwart den Ball in die Füße von Henning, doch Henning setzte den Ball aus 5m knapp neben den rechten Posten. Das hätte das 2:0 sein müssen…
Doch auch durch die vergebene Chance ließen wir die Köpfe nicht hängen, sondern spielten weiterhin sehr konzentriert. Defensiv standen wir sehr sicher und nach vorne versuchten wir immer wieder Nadelstiche zu setzen. Nach 18 Minuten setzte sich Henning unnachahmlich gegen zwei Gegenspieler durch und knallte den Ball hoch zum 2:0 in die kurze Ecke. Wahnsinn!
Bis zu diesem Zeitpunkt hochverdient, da wir Reken nicht ins Spiel kommen ließen.
Zehn Minuten vor der Pause wurde Reken allerdings stärker und in der 24. Minute hielt Fabian mit einer Glanzparade die Null. Nur eine Minute später eine Doppelchance für die Gastgeber. Zuerst rauscht ein Kopfball knapp rechts vorbei und dann ein Schuss am linken Pfosten. Drei Minuten vor der Pause zirkelte ein Rekener einen Freistoß aus 18m auf die Latte – da hatten wir Glück. Den Nachschuss konnte Fabian dann halten. Mit dem Halbzeitpfiff konnte sich Fabian erneut mit einer Glanzparade auszeichnen und so ging es mit einem 2:0 in die Pause.

In der Pause war uns allen klar, dass Reken nochmal alles auf eine Karte setzen würde und wir keinen Deut nachlassen dürfen.

Reken legte in Hälfte 2 los wie die Feuerwehr und machte unheimlichen Druck. In der 40. Minute konnte Fabian einen Schuss aus 15m toll abwehren. Unsere Abwehrreihe mit Finn, Levin, Jakob und Bent war aber nicht zu überwinden und alle fighteten um jeden Zentimeter. Vor der Abwehr stellten Niklas und Erik die Mitte sehr gut zu und fingen viele Bälle ab. In der 49. Minute hätte der Anschlusstreffer fallen müssen, aber auch aus 3m war Fabian nicht zu überwinden. Nach 20 Minuten in Halbzeit 2 konnten wir uns wieder mehr befreien und Henning war es, der in der 55. Minute mit einem Flachschuss den Rekener Torwart prüfte. Das Spiel wurde jetzt auch etwas ruppiger und nach einer Tätlichkeit gegen Henning hätte der Rekener Spielführer eigentlich Rot sehen müssen. Leider hatte der gut leitende Rekener Schiedsrichter, auf den wir uns im Vorfeld einigten, die Aktion nicht gesehen. Kurz danach war es Niklas, der die Vorentscheidung auf dem Fuß hatte, aber sein Schuss wurde abgeblockt. Die Zeit lief für uns und als Jakob, nach einem Foul, nicht mehr weiterspielen konnte, mussten wir umstellen. Erik spielte nun für Jakob in der Innenverteidigung, Til ging ins zentrale Mittelfeld und Ben K. beackerte die linke Seite. Doch auch diese Umstellung gab kein Bruch in unser Spiel. Wir ließen nichts mehr zu und hatten durch Linus sogar noch die Riesenchance auf 3:0 zu erhöhen, doch der Torwart lenkte den Ball über die Latte (66.).
Als dann endlich der Abpfiff ertönte, war der Jubel bei Spielern, Eltern und Trainern natürlich riesengroß.
Wieder einmal ist die Mannschaft über sich hinausgewachsen und hat alles rausgehauen!!
Heute hat die gesamte Truppe ein Sonderlob verdient, denn getreu nach unserem Motto ‚Einer für Alle – Alle für Einen‘, hat die Mannschaft gezeigt was als Team möglich ist!!

Lohn ist erneut der Sprung auf Platz 1. Jetzt haben wir es nächste Woche im Heimspiel gegen den TuS Velen in der eigenen Hand die Tabellenführung zu verteidigen. Das die Aufgabe nicht leichter als heute wird, ist uns allen bewusst, den Velen kann mit einem Sieg ebenfalls noch einen der ersten beiden Plätze erreichen. Für Spannung ist also gesorgt und auch Raesfeld und Reken sind noch im Rennen…

Wir Trainer sind auf jeden Fall stolz, dass wir mit unserem Jungjahrgang am letzten Spieltag noch um den Aufstieg in die Kreisliga A mitspielen und sind uns sicher, dass die Mannschaft auch im letzten Spiel alles geben wird!!

Heute waren dabei:
Fabian, Til (1), Bent, Levin, Niklas, Linus, Erik R., Max, Luis, Henning (1), Ben K., Jakob, Finn, Lavinia und Ben B.

Free Joomla! template by Age Themes

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen