icon 157358 960 720 +49 02853 9120965 

mail 512info@schermbeck-grenzenlos.de

Anzeige
Gut geschnittenes Zweifamilienhaus mit uneinsehbarem Garten, Vollkeller mit Kelleraußentreppe und Garage in einem gewachsenen Wohngebiet in Schermbeck.

Weiterlesen ...

suchen


Die Corona-Pandemie stellt uns alltäglich vor Herausforderungen

26.3.2020 Kreis Wesel. Presseerklärung der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen


Grüne im Kreistag Wesel: Die Corona-Pandemie stellt uns alltäglich vor weitere Herausforderungen und Fragen.

So wird es voraussichtlich einen Mangel an osteuropäischen Pflegekräften geben, die ja Corona-bedingt nicht kommen können. Hat der Kreis Wesel hier Möglichkeiten gegenzusteuern?
In diesem Zusammenhang: Gibt es vom Kreis einen Plan, was mit nichtversorgten Senioren passieren kann/soll? Wichtig ist zu wissen, wie viele es sind und ob sie notfalls z. B. in Altenheimen untergebracht werden können?
Wie ist der Gefahr zu begegnen, dass die Kindernotbetreuungen ebenso wie die Krankenhäuser und Heime selbst zur Weiterverbreitung des Virus beitragen. Pflegepersonal gehört zu den gefährdeten Personen und hat Kinder in der Kita. Wie werden die Infektionsketten hier überwacht oder verhindert?
Die Grünen im Kreistag fordern deshalb den Landrat angesichts der Corona Pande-mie auf, weitere Schritte zu überlegen, die zu einer Entlastung der Situation beitra-gen können. Können z.B. Pflegekräfte und andere Personen einbezogen werden?
Zumindest ließen sich z.B. Auszubildende des Altenpflegeseminars des Kreises bitten, freiwillig in den Einrichtungen zu helfen. Dasselbe gilt für die Berufsschulbereiche Gesundheit und Pflege und anderer ähnliche Bereiche.
Außerdem wäre eine kreisweite Plattform im Internet sinnvoll, auf der sich entspre-chend qualifizierte Personen freiwillig zur Unterstützung in Kranken- und Pflegeeinrichtungen melden können. Die logistischen Abläufe dafür sollten vorab mit den betroffenen Einrichtungen besprochen werden.
Dabei sollten Abläufe wie bei der Einrichtung der Abstrichzentren (relativ spät eröff-net und kurz danach wieder geschlossen) vermieden werden!
Diese Maßnahmen wären ein positives Signal für die Bevölkerung und würden verdeutlichen, wie verantwortungsvoll und wie kreativ der Kreis in dieser au-ßergewöhnlichen Situation handelt.
Die Grünen bedanken sich bei allen, die bisher schon ihren wertvollen Beitrag zur Bewältigung der Pandemie geleistet haben, insbesondere bei denjenigen, die vor Ort, also in Krankenhäusern und Alten- und Pflegeeinrichtungen, arbei-ten!

Free Joomla! template by Age Themes

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.