icon 157358 960 720 +49 02853 9120965 

mail 512info@schermbeck-grenzenlos.de

Anzeige
Gut geschnittenes Zweifamilienhaus mit uneinsehbarem Garten, Vollkeller mit Kelleraußentreppe und Garage in einem gewachsenen Wohngebiet in Schermbeck.

Weiterlesen ...

suchen


Weitere Nachweise im Wolfsgebiet Schermbeck

20.4.2020 Schermbeck. Das Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz NRW (LANUV) bestätigt weitere Wolfsnachweise im Wolfsgebiet Schermbeck.

Am 01. und 02. März 2020 wurden in einem Damwildgehege in Bottrop insgesamt drei weibliche Damhirsche getötet. Die genetischen Untersuchungen der Speichelproben durch das Forschungsinstitut Senckenberg haben nachgewiesen, dass die Tiere vom Wolf getötet wurden. Der Tierhalter wurde informiert. Die Untersuchung der genetischen Proben ist noch nicht abgeschlossen.

In Hünxe wurde am 22. März 2020 um 8:00 Uhr ein einzelner Wolf von einer Wildkamera fotografiert und am 25. März 2020 gegen 7:00 Uhr gelang einer Autofahrerin ein Foto eines Wolfes. Die Beobachtungsorte wurden überprüft. Die Dokumentations- und Beratungsstelle des Bundes zum Thema Wolf (DBBW) (https://www.dbb-wolf.de/) hat bestätigt, dass es sich um Wölfe handelt.

Free Joomla! template by Age Themes

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.