icon 157358 960 720 +49 02853 9120965 

mail 512info@schermbeck-grenzenlos.de

Anzeige
Gut geschnittenes Zweifamilienhaus mit uneinsehbarem Garten, Vollkeller mit Kelleraußentreppe und Garage in einem gewachsenen Wohngebiet in Schermbeck.

Weiterlesen ...

suchen


Landesgartenschau-Flagge vor dem Kreishaus Wesel gehisst

5.5.2020 Kreis Wesel. Das Banner der Landesgartenschau Kamp-Lintfort wurde vor dem Kreishaus gehisst. Ab sofort sind alle Bereiche der Ausstellung für Gartenkunst und –architektur für die Öffentlichkeit zugänglich.


„Die Landesgartenschau 2020 wird durch ein großes Engagement von Ehren- und Hauptamtlichen getragen. Ich freue mich, dass die Bürgerinnen und Bürger trotz der derzeitigen Situation die Möglichkeit haben, das Gelände zu besuchen“, sagt Landrat Dr. Ansgar Müller.
Der Park der Landesgartenschau teilt sich räumlich und thematisch in zwei Bereiche auf: Das Kamper Gartenreich bezieht die barocke Gartenkunst der Terrassengärten von Kloster Kamp mit ein und erinnert so an die jahrhundertealte Klostergeschichte. Einen kontrastreichen Gegenpol setzt der neue Zechenpark auf dem Gelände der Zeche Friedrich Heinrich, die im Jahr 2012 stillgelegt wurde.

Als zukünftiger Stadtpark wird er auch über die Landesgartenschau hinaus Erlebnis- und Erholungsmöglichkeiten bieten.
In der Nähe des Förderturms, der als Aussichtsturm vorerst noch geschlossen bleibt, befindet sich im Zechenpark der Niederrhein Tourismus Pavillon. Als Gesellschafter der Niederrhein Tourismus GmbH, die den Ausstellungsraum eingerichtet und den Außenbereich gestaltet hat, ist der Kreis Wesel mit seinen Kommunen dort ebenso vertreten wie die Kreise Heinsberg, Kleve und Viersen. Gemeinsam stellen sie eine starke Touristikgemeinschaft dar, die in der Landesgartenschau sowohl eine Präsentationsplattform als auch einen Impulsgeber für den Tourismus sehen.

Die Städte Moers, Rheinberg, Neukirchen-Vluyn und Kamp-Lintfort stellen sich als gemeinsame Wirtschaftsförderung Wir4 in einem eigenen Pavillon vor.

Die Landesgartenschau öffnet unter Berücksichtigung der aktuellen Corona-Maßnahmen. Die Wege im Park wurden zur Lenkung der Besucherströme mit einem Leitsystem versehen. In geschlossenen Räumen, zu denen die Pavillons der Aussteller sowie die Blumenhalle zählen, gelten die aktuellen Zutrittsbeschränkungen und Maskenpflicht. Die Gastronomie bietet Speisen und Getränke ausschließlich zum Mitnehmen an.

Weitere Informationen gibt es unter www.tourismus-kreiswesel.de. Kontakt: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, Tel.: 0281/207-4085.

Free Joomla! template by Age Themes

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.