icon 157358 960 720 +49 02853 9120965 

mail 512info@schermbeck-grenzenlos.de

Anzeige
Gut geschnittenes Zweifamilienhaus mit uneinsehbarem Garten, Vollkeller mit Kelleraußentreppe und Garage in einem gewachsenen Wohngebiet in Schermbeck.

Weiterlesen ...

suchen


Corona-Infektionen in Betrieben und Sammelunterkünften im Kreis Wesel

19.5.2020 Kreis Wesel. GRÜNE Kreistagsfraktion fragt nach Maßnahmen der Kreisverwaltung In Nordrhein-Westfalen sorgt der Ausbruch des Corona-Virus unter Mitarbeitern verschiedener Schlachtbetriebe für Aufsehen.

Innerhalb kürzester Zeit ist es zu einem drastischen Anstieg der Neuinfektionen gekommen. Infolgedessen hat die Landesregierung veranlasst, alle 20.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der insgesamt 498 nordrhein-westfälischen Schlachtbetriebe auf das Corona-Virus hin zu testen. Somit könnten auch Betriebe im Kreis Wesel zu überprüfen sein. Hierzu stellt die GRÜNE Kreistagsfraktion für den nächsten Fachausschuss Fragen zu Testungen in Schlachtbetrieben und Sammelunterkünften auch für Erntehelfer bei Spargel, Erdbeeren usw. im Kreis Wesel. Weiter fragt die GRÜNE Kreistagsfraktion nach den hygienischen Zuständen auf Autobahnraststätten. Darüber hinaus fordern die GRÜNEN Auskunft über die bisherigen Maßnahmen der Verwaltung für eine vorausschauende Bekämpfung der Pandemie im Kreis Wesel. Dazu sagt Christian Drummer-Lempert, gesundheitspolitischer Sprecher der GRÜNEN Kreistagsfraktion: „Schöpft der Kreis Wesel seine offensichtlich ausreichenden Test-Kapazitäten überhaupt aus? Werden Corona-Tests in allen Einrichtungen und beim Pflege- und medizinischen Personal durchgeführt?“
Die Fragen in Einzelnen: 1. Gibt es im Kreis Wesel Schlachtbetriebe oder nachgelagerte Betriebe der Schlachtindustrie, die durch die von der Landesregierung angeordneten Testungen betroffen sind?

2. Wenn ja: Wie viele Corona-Infektionen wurden im Kreis Wesel im Zusammenhang mit den Testungen festgestellt?

3. Hat dann auch eine Überprüfung der Hygiene- und Abstandsbestimmungen in den Schlachtbetrieben oder nachgelagerten Betrieben der Schlachtindustrie im Kreis Wesel stattgefunden?

4. Gibt es im Kreis Wesel auch Sammelunterkünfte dieser Betriebe der Schlachtindustrie und wenn ja: Wurden diese hinsichtlich der wegen der Pandemie geltenden Hygiene- und Abstandsbestimmungen überprüft? Wenn ja: Mit welchem Ergebnis?

5. Je nachdem, welches Ergebnis festgestellt wurde: Welche Maßnahmen will der Kreis Wesel nun ergreifen, um weitere Infektionen zu vermeiden bzw. der Entstehung neuer Infektionswellen vorzubeugen?

6. Gibt es im Kreis Wesel Sammelunterkünfte für Erntehelfer bei Spargel, Erdbeeren usw. und auch für weitere Branchen (Baugewerbe o.ä.), die infolge der Ereignisse nun auch überprüft werden?

7. Wer überprüft die Autobahnraststätten der LKW? Wie wird dort bei den derzeit mangelnden Öffnungen der Sanitäranlagen die Einhaltung der Hygieneregeln sichergestellt?

8. Was hat der Kreis bisher vorausschauend umgesetzt, um die Pandemie effektiver zu bekämpfen? Da man offensichtlich genügend Kapazitäten hat: Sind u.a. Corona-Tests in allen Einrichtungen und beim Pflege- und medizinischen Personal durchgeführt worden? Werden alle vorhandenen Kapazitäten ausgeschöpft?

Free Joomla! template by Age Themes

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.