icon 157358 960 720 +49 02853 9120965 

mail 512info@schermbeck-grenzenlos.de

Anzeige
Gut geschnittenes Zweifamilienhaus mit uneinsehbarem Garten, Vollkeller mit Kelleraußentreppe und Garage in einem gewachsenen Wohngebiet in Schermbeck.

Weiterlesen ...

suchen


Startschuss Lippefähre Quertreiber

22.5.2020 Region. Die Redensart „besser spät als nie“ beschreibt treffend den diesjährigen Start der Lippefähre Quertreiber.

Aufgrund der Corona-Pandemie konnte die Personenfähre in diesem Jahr bisher nicht wie geplant bereits am Samstag vor Ostern (11. April 2020) starten. Nun wurde der sonnengelb gestrichene „Quertreiber“ wieder in Betrieb genommen. Es dürfen allerdings nur maximal drei Personen pro Überfahrt die Lippefähre nutzen (außer Familien).
Sollten sich die Hygienevorschriften ändern, wird die Stadt Wesel darüber informieren.

Mehrere Bürgerinnen und Bürger haben der Stadt geschrieben, angerufen und gebeten, die Lippefähre in Betrieb zu nehmen. Dabei spielen nicht nur touristische Aspekte eine Rolle, sondern dass auch Menschen, die mit dem Fahrrad zur Arbeit fahren, die Lippefähre als Teil ihres Berufswegs nutzen. Zwischen Wesel und Voerde gibt es als Alternative zur Lippefähre lediglich eine Radwegeverbindung entlang der Bundesstraße 8.

Vor über zwei Jahrzehnten diskutierten bereits Radler/innen und Fachleute, ob und wie man eine Querung über die Lippe zwischen Wesel und Voerde möglich macht. Man entschied sich, keine Brücke zu bauen, sondern eine Fähre. Und das ganz bewusst: Das Queren der Lippe mit Fähren ist für den gesamten Lippeverlauf historisch belegt.

Vor 15 Jahren, am 10. Juni 2005, wurde die Weseler Lippefähre feierlich eröffnet. Seitdem wurde sie jedes Jahr zur Fahrradsaison (in der Regel zwischen April und Oktober) ins Wasser gelassen.

2006 gewann die Stadt Wesel mit der Lippefähre den Deutschen Fahrradpreis “best-for-bike“ in der Kategorie "Fahrradfreundlichste Entscheidung". Diese Auszeichnung ist die höchste im Bereich des Radverkehrs in Deutschland. Einen weiteren Preis erhielt sie 2010, als sie von jecken Wikingern beim Rosenmontagszug erobert wurde. Aus dem Winterquartier gekapert heimste sie den dritten Platz in der Kategorie "Bester Wagen im Karnevalszug" ein.

An sonnigen Tagen setzen bis zu 1.000 Personen mit dem „Quertreiber“ über. Gerade Kinder haben viel Spaß an der Fahrt über die Lippe. Inzwischen ist die Fähre unter Radfahr-Touristen, aber auch unter Einheimischen, zu einem Highlight geworden.

Free Joomla! template by Age Themes

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.