icon 157358 960 720 +49 02853 9120965 

mail 512info@schermbeck-grenzenlos.de

Anzeige:
Privatleben und Berufsleben unter einem Dach und doch optimal getrennt. Weiterlesen ...

suchen

21.5.2015 Schermbeck (geg). Ob Haushaltsgeräte, Unterhaltungselektronik, Elektrokleingeräte im Allgemeinen, Computer,  Fahrräder oder kleine Möbelstücke, Spielzeug und Dinge die geklebt werden müssen, der Reparaturservice des Netzwerkes Schermbeck möchte den Verbrauchern ab Ende August mit Rat und Tat zur Seite stehen.

Das Team, derzeit bestehend aus Manfred Hoyer und Ralf Bose freut sich auch auf Verstärkung und Gespräche mit interessanten Menschen. Für Kaffee und Kuchen ist gesorgt.
Gesucht werden noch fachkundige Handwerker mit Werkzeug, die mit kleinen Reparaturen vertraut sind und Leute die Lust haben während der Öffnungszeiten der „Werkstatt" im Saal, die Cafeteria zu betreuen. Hausbesuche werden nicht durchgeführt. Soweit die Fakten.
Manfred Hoyer trug vor einiger Zeit die Idee, die er aus einer ehrenamtlichen Tätigkeit beim „repair service" in Dorsten kennt, in den Netzwerkrat. Dieser und auch das Presbyterium prüfte die juristischen Rahmenbedingungen und gab „Grünes Licht". Mit ins Boot holen ließ sich Ralf Bose, wobei aber noch weitere Mitstreiter mit handwerklichen Fachkenntnissen oder Geschick gesucht werden.
„Bei dieser Aktion mit der wir auf keinen Fall in Konkurrenz zu örtlichen Gebewerbetreibenden gehen wollen, erfüllen wir den Netzwerkgedanken", erklärte Pfarrer Dieter Hofmann. Viele Fähigkeiten von Menschen liegen mit dem Eintritt in den Ruhestand brach. Dem soll nun auch mit dem „Reparatur Service" entgegengewirkt werden. Aber auch der Wegwerfgesellschaft soll entgegengewirkt und durch Reparaturen Abfall vermieden werden. Und: „Man kann bei kleinen Schäden, die vermutlich leicht zu reparieren sind, eine Menge Geld sparen", heißt es. Wer mit seinem Defekt kommt, kann nach der „Diagnosestellung" bestenfalls auch mitbasteln, das ist durchaus gewünscht.

 

Manfred Hoyer weiß aus Erfahrung, dass es viele Menschen gibt, die sich nicht selbst helfen können und dass es wenig Firmen gebe, die noch Reparaturen durchführen. „Diese Lücke möchten wir schließen" erklärte er und auch, dass die Einrichtung im Netzwerk gern mir örtlichen Handwerkern zusammen arbeiten würde. Bereitschaft dazu signalisiert hat schon der neu geöffnete Reparaturservice auf der Mittelstraße. „Wir haben ihn besucht und sehr nette Gespräche mit ihm geführt", so Ralf Bose.
Ideal wäre, wenn sich die Verbraucher die etwas reparieren lassen möchten, vorher per mail anmelden und angeben, um welchen Schaden es sich in etwa handelt.
Die Reparaturen werden gegen eine Spende durchgeführt. Dabei kann jeder selbst bestimmen, was ihm der Einsatz wert ist.
Los gehen soll es am 28.8. und dann künftig an jedem letzten Freitag im Monat ab 14 Uhr im großen Saal des Gemeindehauses. Wer sich einbringen möchte der kann sich telefonisch an Manfred Hoyer Tel. 0151/ 41463247 oder per Mail unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! melden.
Eine Informationsveranstaltung findet am Freitag 29.05.2015 statt. Dann stehen Ralf Bose und Manfred Hoyer zwischen 16:30 und 19 Uhr parat, um Fragen zu beanworten.

Free Joomla! template by Age Themes

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen