icon 157358 960 720 +49 02853 9120965 

mail 512info@schermbeck-grenzenlos.de

 Anzeige: Wohnen und Arbeiten unter einem Dach! Weiterlesen ...

suchen

23.9.2015 Schermbeck (geg). Am Dienstagmorgen gab es eine Stundenplanänderung an der Schermbecker Gesamtschule: Blumenzwiebeln pflanzen stand dort für eine Schulstunde auf dem Plan. Was den Organisator Peter Grotendorst besonders freute: Alle 500 teilnehmenden Schüler aus allen Jahrgangsstufen meldeten sich freiwillig.

Aufgeteilt wurden sie in 20 Gruppen, die nach und nach Schüppe und Spaten in die Hand nahmen und tätig wurden.


Mit dieser Aktion sorgen die kids nicht nur dafür, dass sich das Umfeld rund um die Schule im Frühjahr in ein gelbes Blütenmeer verwandelt, sondern auch, dass sich das Sparkonto für die Umgestaltung des Schulgeländes um weitere 1000 Euro füllt.
Denn für diese Aktion erhielt die Schule den RWE Klimaschutzpreis für das Projekt Umgestaltungsmaßnahmen im Bereich der Gesamtschule und der Dreifachturnhalle nebst Parkplätzen, der mit 1000 Euro dotiert ist.



„Wir haben uns am Spielplatzkonzept beteiligt und Vorschläge eingereicht, die wir gern verwirklichen würden", so Schulleiter Hohmann. Sitzgruppen für die Größeren und Bewegungsbaustellen für die jüngeren Schüler an der Schule sind unter anderem sein Wunsch, der bis zum Jahr 2017 realisiert sein soll.



















Das Projekt begeisterte auch die RWE, so dass diese hier gern finanziell unterstützend in Erscheinung trat. Regionalbetreuer Dirk Krämer überreichte in Anwesenheit der Schüler und Bürgermeister Mike Rexforth dem Schulleiter Norbert Hohmann und der stellvertretenden Schulleiterin Kerstin Niklas-Janas am Dienstagmorgen eine entsprechende Urkunde.




















Im Vorfeld hatte der Bauhof schon ordentlich Hand ans Gelände gelegt. Die Wälle rund um Parkplatz und Schule wurden vom dichten Grün befreit, die Böden gerodet und Rasen eingesät. „Hier haben wir eine weitere Dreckecke im Ort beseitigt", so Bürgermeister Mike Rexforth. Ihm sei wichtig das Eingangstor zu „Schermbecker City" freundlicher und einladender zu gestalten.






















7000 Blumenzwiebeln ließen die Schülerinen und Schüler im Laufe des Vormittags unter der Anleitung der Bauhofmitarbeiter Werner Schäfer, Friedrich Großblotekamp und Berthold Große-Homann mit sichtbarem Spaß im Boden verschwinden.

 

Free Joomla! template by Age Themes

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen