icon 157358 960 720 +49 02853 9120965 

mail 512info@schermbeck-grenzenlos.de

Anzeige:
Schermbeck Ansprechende, frisch renovierte Gewerbe-/Büroräume zu vermieten

Weiterlesen ...

suchen

11.3.2015 Schermbeck (pd). Thomas Pieniak (BfB) beantragte beim Bürgermeister kürzlich Hundetoiletten aufzustellen. In einer Bürgerbefragung unter dem Motto „Wo stinkt der Stiefel“ wurden die Schermbecker angeregt, ihre Meinung dazu zu äußern.

Hier der Brief eines Bürgers  (Anschrift der Red. bekannt)
Hallo Herr Pieniak, Hallo Herr Roth,
endlich nimmt sich dem Thema mal einer an.
Aus meiner Sicht ist die Aufstellung weiterer Hundetoiletten entlang des "Prozessionsweg" mehr als nur sinnvoll und erforderlich.
Wir (meine Frau und unser kleiner Sohn) wohnen auf der Kardinal-von-Galen-Strasse und unser Garten grenzt hinten raus an den genannten Prozessionsweg.
Mich ärgert es ungemein, dass wenn man aus dem Gartentor rausgeht der erste Schritt in einen Hundehaufen ist, weil Hundebesitzer ihre vierbeinigen Freunde selbst direkt vor den Gartentoren ihre Hundehaufen machen lassen.

Es ist gar nicht dran zu denken unseren Sohn allein mit seinem Bobbycar über den Weg fahren zu lassen aufgrund der hohen Anzahl von hinterlassenen Hundehaufen.
Meiner Meinung nach sollte aber auch das Ordnungsamt neben aufgestellten Hundetoiletten hin und wieder mal einen Kontrollgang entlang dieser Wege machen, um Hundebesitzern ihr Fehlverhalten aufzuzeigen.
Wenn man nämlich selber Hundesbesitzer in flagrantie erwischt und diese auf ihr Fehlverhalten anspricht erntet man im besten Falle Nichtbeachtung oder gar Beleidigungen.
Die Aufgabe des Ordnungsamtes kann es ja nicht nur sein, dass Fehlverhalten von Parksündern in Form von Bussgeldern zu ahnden, oder?
Ich mag Hunde und weiss, das diese nichts für die Hinterlassenschaften können. Deshalb bin aber auch der Meinung, dass wer sich einen Hund zulegt, sollte auch mit den Konsequenzen zurecht kommen und darf den Unrat nicht anderen Bürgern als Ärgernis hinterlassen und muss gegebenfalls auch mal mit einem ordentlichen Bussgeld bestraft werden.
Ich hoffe das ihrem Antrag vom Bürgermeister stattgegeben wird und die dringend zusätzlichen benötigten Hundetoiletten aufgestellt werden.
Anbei haben ich Ihnen ein Auschnitt des Prozessionsweges mit rotmarkierten Stellen beigefügt.

Mit freundlichen Grüßen 
Dirk Müller

Thomas Pieniak schreibt:
Wie in unserem Antrag angemerkt, geben wir hiermit die Meinung der an uns angetragenen Bürgerwünsche aus der Befragung weiter.

Als weiter dringende Standorte/ Bereiche wurden von Bürgern vorgeschlagen:
Fußweg im Bereich des Regenrückhaltebeckens am Hallenbad zur neuen Bebauung
Fußweg am Mühlenteich bis zum Spielplatz am Bleichwall
Fußweg zwischen Lessingstraße, Spielplatz Goethestraße bis Lönsweg

Free Joomla! template by Age Themes

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen