icon 157358 960 720 +49 02853 9120965 

mail 512info@schermbeck-grenzenlos.de

 Anzeige: Wohnen und Arbeiten unter einem Dach! Weiterlesen ...

suchen


Gahlener entscheiden sich zögerlich

24.4.2017 .Der aktuelle Stand der Nachfragebündelung liegt bei 17% von der benötigten 40% Quote. Der Stichtag für die Nachfragebündelung ist der 15.05.2017. Also: Gahlen go

Gahlen (geg) Am Infomationsabend bekam man den Eindruck ganz Gahlen wartet nur auf den Glasfaseranschluss. Dieser Eindruck setzt sich, sehr zum Bedauern vieler Gahlener die sehnsüchtig auf den Hogh Speed warten, im Moment nicht fort. Denn die Glasfaser wird nur verlegt, wenn die 40 Prozent Hürde erreicht ist.
„Wenn die anderen Anbieter an ihre Grenzen stoßen, hat sich die Glasfaser erst warm gelaufen“. So verglich Mirko Tanjsek, Projektleiter der Deutschen Glasfaser die Leistungen der verschiedenen Anbieter mit der Glasfaser. Mirko Tanjsek gab anlässlichd es Informationsabends vor vier Wochen im Cafe Holtkamp einen Einblick im die Technik der Glasfaser und erklärte den Anwesenden wie die Leitungen verlegt werden.
Die Nachfragebündelung hat bereits begonnen und läuft bis zum 15.5. „Wenn Sie es vermasseln, wird der Zug der Glasfaser an Sie vorbeifahren“, so Rexforth.
Die Nachfragebündelung wird mit Argusaugen von den Menschen im Aussenbezirk beobachtet, die darauf hoffen, dass auch sie endlich in den Genuss von Highspeed gelangen. Ein Anwohner aus Besten sprach von Leistungen seines derzeitigen Anbieters, die eher an „Trommeln“ erinnert. Aber wie das Problem der Aussenbezirke in Schermbeck - Rexforth sprach von 1.100 Haushalten - gelöst wird, ist derzeit noch ungewiss. Gewiss ist aber, dass mit Hochdruck an der Versorgung gearbeitet wird, versicherte Wirtschaftsförderer Friedhelm Koch. Aber die Versorgung sei mit hohen Kosten verbunden und doch werde beharrlich das Ziel verfolgt dem Ort –Aussenbezirke eingeschlossen- zeitnah die bestmögliche Breitbandversorgung zukommen zu lassen.


Auch Bewohner aus Östrich zog es an diesem Abend in den Saal Holtkamp. Aber Mirko Tansjek musste diesen vertrösten. „Wenn wir in Gahlen sind, sollte die Versorgung von Östrich kein Problem sein“. Nur habe der Dorstener Bürgermeister ihn bisher noch nicht angesprochen.
An dem Erreichen der 40 Prozentmarke habe Rexforth keine Zweifel versicherte dieser. „Wie ich Euch in Gahlen kenne, braucht ihr keinen Nachschlag wie die Schermbecker “.
Auch in Gahlen gibt es wie in Schermbeck eine Anlaufstelle. Und zwar in der Kirchstraße 80 und immer mittwochs von 14 bis 19 Uhr. Hier werden Fragen beantwortet und Anträge angenommen.



Aber auch online können die Interessensbekundungen abgegeben werden. Denn rechtsgültig werden die ausgefüllten Formulare erst nach der Hausbegehung mit dem Techniker, der sich die Örtlichkeiten ansieht und den Ablauf mit dem Antragsteller bespricht.
Ob Technik von gestern oder hochmodernes Glasfasernetz, das entscheiden die Gahlener in den nächsten sieben Wochen

Free Joomla! template by Age Themes

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen