ANZEIGE:
Moderne Neubau-Wohnanlage im Herzen von Schermbeck

Weiterlesen ...


ANZEIGE:
Wenn aus Reiseträumen Traumreisen werden!

Weiterlesen ...


ANZEIGE:
ZEISS VISUFIT 1000
Hightech Erlebnis für perfektes Sehen 

  Weiterlesen ...

ANZEIGE
Neue digitale Spendenplattform der Nispa

Weiterlesen ...


Drittklässer machen an der Gesamtschule ein Forscherdiplom

29.5.2017 Schermbeck (geg). Die Premiere im letzten Jahr war so erfolgreich, dass die Drittklässler nun einmal jährlich in die Gesamtschule eingeladen werden, um ihr "Forscherdiplom" zu machen.


Laurin, Benjamin und Levin waren Feuer und Flamme -und das im wahrsten Sinne des Wortes. Mit Magnetstäbchen, unterschiedlichen Metallsalzen und einer Tiegelzange testeten sie mit der Hilfe eines fachkompettenten Schülers, wie sich die Flamme des Bunsenbrenners verfärbt.Hier bekamen sie die Erklärung wie die Farben im Feuerwerk entstehen.  "Boaaah, cooooool" hörte man sie rufen. Begeistert waren sie, als sie alle Stationen durchlaufen hatten und schon stand auch ihre Schulwahl ab der 5. Klasse fest. Zur Gesamtschule möchten sie gehen, auf jeden Fall. Da war sich das Trio einig.
Die Stabheuschrecken werden auch immer wieder "gern genommen" Hier mussten die Schüler feststellen, wieviel Beine dieses kleine Lebewesen hat.
Einern Tropfen Wasser anzuschauen, das ist eher langweilig. Schaut man sich das aber unter einem Mikroskop an, staunt man wieviel Lebewesen sich im Wasser tummeln. zum Beispiel, Bakterien, Pantoffeltierchen, Augenpflänzchen und noch viel mehr.


Mit einem Stempelkissen machten die Jungen und Mädchen ihren eigenen Fingerabdruck sichtbar. Dabei sahen sie, dass sich alle Fingerabdruck voneinander unterscheiden.
"Warum hat der Eisbär eine schwarze Haut?" Das herauszufinden stellte sich als recht spannend heraus. Zur Tarnung hat der weiße Eisnär das weiße Fell, damit er aber nicht friert hat er eine schwarze Haut, denn diese erwärmt sich durch Sonnenenstrahlung schneller als weiße Haut.
Hoch konzentriert gingen die Drittklässler an die "Arbeit" und notierten iher Ergebnisse in ihr Experimentierheft, das sie mit nach Hause nehmen durften
Die naturwissenschaftlichen Versuche wurden von den Lehrerinnen Stephanie Herbstritt, Bianca Sadowski und Claudia Jansen mit Neunt- und Zehnklässlern vorbereitet, die die Jungen und Mädchen dann auch betreuten.

Weitere Fotos in der Fotgalerie
http://schermbeck-grenzenlos.de/index.php/fotos/kleine-forscher-in-der-gesamtschule-fotos-gaby-eggert

 

.

Free Joomla! template by Age Themes

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.