ANZEIGE:
Moderne Neubau-Wohnanlage im Herzen von Schermbeck

Weiterlesen ...


ANZEIGE:
Wenn aus Reiseträumen Traumreisen werden!

Weiterlesen ...


ANZEIGE:
ZEISS VISUFIT 1000
Hightech Erlebnis für perfektes Sehen 

  Weiterlesen ...

ANZEIGE
Neue digitale Spendenplattform der Nispa

Weiterlesen ...


Die Gesamtschule freut sich über ein "Grünes Klassenzimmer"

13.6.2017 Schermbeck (geg). Endlich ist es fertig und nun auch startklar für ganz unterschiedlichen open air Unterricht: Das „Grüne Klassenzimmer“ an der Gesamtschule Schermbeck.


Dass hier, in dem kleinen „Amphitheater“, in dessen Rund 70 Personen Platz nehmen können, offensichtlich auch super „open air“ gefeiert werden kann, das zeigten auch schon bereits Spuren, die ungeladene Gäste hinterlassen hatten. Aber zeitnah wird eine Beleuchtung installiert und dem dadurch ein Riegel vorgeschoben, berichtete Schulleiter Norbert Hohmann zur offiziellen Übergabe am Montagvormittag.


Der Wunsch der Schule nach einem grünen Klassenzimmer konnte durch die Hilfe der Volksbank Schermbeck realisiert werden. Im Rahmen des 125 jährigen Jubiläums sponserte das Bankinstitut das Vorhaben mit 10.000 Euro. Fehlende 2.500 Euro sollten durch den symbolischen Verkauf von Seinen erwirtschaftet werden. Das ist gelungen. Und:“ Es sind insgesamt sogar 7.500 Euro zusammengekommen, der Überschuss kann für die Schulhofumgestaltung genutzt werden“, freute sich der Schulleiter über die spendablen Eltern. Insgesamt konnten die Koste im überschaubaren Rahmen gehalten werden, da der Garten- und Landschaftsbauer Meinolf Berger die Planung übernahm und die Firma BWR das Projekt recht kostengünstig errichtet hat. Die Firma Hülsdünker-Elektroanlagen GmbH verlegte die elektrischen Leitungen für die Beleuchtung.


Die Handwerker bedankten sich ihrerseits für die unkomplizierte Zusammenarbeit mit Klaus Neumann, Mitarbeiter der Gemeindeverwaltung. „Das hat mal wieder super funktioniert“, so Christian Werner, Geschäftsführer der BWR.
Rainer Schwarz Vorstand der Volksbank Schermbeck berichtete, dass er sich wenn er an seine Schulzeit denke an muffige Klassenräume erinnerte, an Lehrer die immer Recht hatten, eine eigene Meinung nicht gestattet war, Frontalunterricht und Unterrichtsfächer - die alles andere als spannend gestaltet wurden. „Ich freue mich darüber, dass wir so eine aktive und sich engagierende weiterführende Schule in Schermbeck haben,“ so Rainer Schwarz. Und: “Diesmal haben wir das Klassenzimmer mitfinanziert, was ist es das nächste Mal?“ fragte er und antwortete auch schon direkt darauf: “Ich bin sicher da fällt uns schon was ein“, versprach Schwarz.
Bürgermeister Mike Rexforth bezeichnete das Grüne Klassenzimmer als herausragendes Projekt an einer herausragenden Schule durchgeführt von herausragenden Unternehmen. „Das zeigt, dass Ihnen die Bildung der Kinder am Herzen liegt“. Und: “Ihr seid das was uns voranbringt, das hebt diese Schule von den Konkurrenten in der Umgebung ab“.


Mit einem Rahmenprogramm aus Musik und Wortbeiträgen, sowie „explosiven“ Experimenten für die die stellvertretende Schulleiterin Kerst8in Niklas Janas in die Rolle des Albert Einstein schlüpfte wurde das „Grüne Klassenzimmer“ offiziell seiner Bestimmung übergeben.

 

Free Joomla! template by Age Themes

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.