icon 157358 960 720 +49 02853 9120965 

mail 512info@schermbeck-grenzenlos.de

Anzeige:
Schermbeck Ansprechende, frisch renovierte Gewerbe-/Büroräume zu vermieten

Weiterlesen ...

suchen


Perspektiven zum Naturpark Hohe Mark – Westmünsterland

31.7.2017 Raesfeld. Im Naturparkhaus werden  in der Ausstellung „Rasterfahndung“ d Eindrücke, Stimmungen, charakteristische Merkmale und Ideen zum Naturpark Hohe Mark  gezeigt.


Im Rahmen einer Lehrveranstaltung der Hochschule Ostwestfalen-Lippe wurde der südliche Raum des Naturparks Hohe Mark – Westmünsterland in 12 „Raster“ von 12,5 x 12,5 km Größe eingeteilt, die je ein Team aus zwei Studenten an zwei Tagen erkundete. Sie sammelten Eindrücke in Form von Bildern, Begegnungen, Gegenständen, Geräuschen und Gerüchen. Hierauf aufbauend wurden unter Leitung von Prof. Martin Hoelscher und Prof. Kathrin Volk Ideen und Anregungen für den Raum entwickelt. Diese können Besucher in der Ausstellung auf großflächigen Bildern auf sich wirken lassen.
Die Gemeinde Raesfeld zum Beispiel liegt an der Grenze zweier Raster. Die Studenten schlagen hier vor, das vorhandene Rad- und Wanderwegesystem durch Themenrouten zu ergänzen und die Verbindungen untereinander zu verbessern. Entlang der Issel könnte ein neuer begleitender Weg mit Aufenthaltsbereichen entwickelt werden. Als attraktives Angebot empfehlen die Studenten neue Formen der Übernachtungen zum Beispiel auf Bauernhöfen.
„Es ist sehr erfrischend, dass die Studenten in diesem Projekt unsere Umgebung mal ganz anders in den Blick genommen haben. Die Rasterfahndung zeigt interessante Einzelheiten und schöne Details des Naturparks, die Bestandteile seiner Identität sind, aber manchmal zu wenig Beachtung finden.“, beschreibt Dagmar Beckmann, Geschäftsführerin des Naturparks Hohe Mark – Westmünsterland die Ausstellung.
Das Projekt ist Teil des WALDbands, das im Rahmen der Regionalen 2016 ZukunftsLAND die zukunftsfähige Entwicklung des Landschaftsraumes im Übergang vom Ballungsraum Ruhrgebiet zum Münsterland und Niederrhein in den Mittelpunkt stellt. Dieser Raum verfügt über die größten zusammenhängenden Waldflächen im Regionale-Gebiet. Um modellhafte Antworten auf die wesentlichen Zukunftsfragen zur Wald- und Landschaftsentwicklung zu erarbeiten, haben sich als gemeinsame Projektträger der RVR, Wald und Holz NRW und der Naturpark Hohe Mark -Westmünsterland zusammengeschlossen.
Das Naturparkhaus hat an Werktagen 09:30-12:30 und von 13:30-17:00 Uhr, am Samstag von 13:30-17:00 und an Sonntagen von 11:00-17:00 Uhr für Besucher geöffnet.

 

Free Joomla! template by Age Themes

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen