icon 157358 960 720 +49 02853 9120965 

mail 512info@schermbeck-grenzenlos.de

Anzeige
Ansprechende Gewerbeimmobilie mit Halle und Freifläche in Schermbeck

Weiterlesen ...

suchen


"Vom Korn zum Korn....."

6.8.2017 Erle (geg). Der Ausflug der SPD Mitglieder und einiger Gäste führte die Truppe am Samstagmittag nach Erle zur Kornbrennerei Böckenhoff.


Inhaber Dirk Böckenhoff führte die Radler in das Geheimnis der Kornbrennerei ein, zu Beginn ganz praktisch mit der Verkostung des würzigen Getränkes. „Der ist ja gar nicht kalt“, kommentierte eine Besucherin. „Soll er auch nicht, sonst gehen die Aromen verloren“, so Dirk Böckenhoff und: „Einen guten Korn erkennt man daran, dass man er bei Zimmertemperatur lecker ist.“



Hergestellt wird das „Nationalgetränk“ der Münsterländer aus ausgesuchtem, reifen Getreide, welches gemahlen und anschließen mit Wasser zur Maische verarbeitet wird. Ganze 72 Stunden dauert der Gärungsprozess, bis die Maische zu Alkohol vergärt werde, erfuhren die Besucher. In der darauf folgenden Destillationsphase wird der Rohalkohol von der Maische getrennt und es entsteht das Rohdestillat. Zurück bleibt die eiweißreiche Schlempe. Sie bildet ein äußerst nahrhaftes und begehrtes Viehfutter, das so wieder dem natürlichen Kreislauf zugeführt wird. Der Rohalkohol ist allerdings noch ungenießbar. Davon konnte sich die Damen und Herren per Geruchsprobe überzeugen. „Erinnert mich an Pinselreiniger, oder Nagellackentferner“, hieß es.


Nach der zweiten Destillation hat die Flüssigkeit einen Alkoholgehalt von circa 90 Volumenprozent und würde beim Verzehr wohl den stärksten Mann umhauen. Erst nach dem Zufügen von Wasser, kann der Klare verkostet werden.
Im zweiten Brennvorgang werden nicht nur unerwünschte Bestandteile entfernt, sondern der Korn wird ständig probiert, bis der Brennmeister das beliebte zartfeine Bukett per Gaumen und Nase erschmeckt. „Das machen wir zu zweit“, so Böckenhoff, der dafür wohl von den anwesenden Männern beneidet wurde. Spontan stellten sich einige als „Vorkoster“ zur Verfügung.


Der produzierte Korn bildet die Grundlage für die meisten weiteren Liköre, die die „Kleine Brennerei im Münsterland“ herstellt. Gerade wurde ein echtes Frauengetränk mit Namen „Kleine Prinzessin“ mit Himbeer Vanille und viel Glitzer kreiert. Unwillkürlich erinnert es ein bisschen an Prinzessin „Lillyfee“. Stolz ist Böckenhoff auch auf seinen Gin, an dem 16 Kornbrenner mitgewirkt haben. „Somm 16“ heißt dieser deshalb. Bei diesem Getränk werden dem Korn verschiedene Gewürze zugefügt. „Lecker“, befand die Gesellschaft, die abschließend in den Genuss kam, sich durch das Sortiment zu probieren. .




 

Free Joomla! template by Age Themes

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen