icon 157358 960 720 +49 02853 9120965 

mail 512info@schermbeck-grenzenlos.de

Anzeige:
Planen Sie Ihr freistehendes Wohnhaus auf diesem großen Grundstück!
Schaffen Sie sich ihr Traumhaus!

Weiterlesen ...

suchen


Die Pfadfinder feiern ihren 40. 

28.8.2017 Schermbeck (geg). Am 16./17. September feiern die Schermbecker Pfadfinder ihr 40jähriges Bestehen. Mitbegründer war der heute 82jährige Heinz Böhnke, der natürlich mit in den Vorbereitungen involviert ist..

Das ist ihm eine Herzensangelgenheit. Was er daran schätzt Pfadfinder zu sein? „Die Wahrhaftigkeit im Leben und sich dem anderen zuzuwenden“, sagt er ganz spontan. Es reiche nicht nur ein Pfadfinderversprechen abzugeben, Pfadfinder zu sein, das sei eine Lebenseinstellung.
Für die meisten Pfadfinder ist es selbstverständlich dieses Versprechen auch im täglichen Leben zu integrieren. Die Mitglieder sollen sich für den Frieden und die Verständigung unter den Menschen einsetzen. Deshalb erfand der Gründer der Bewegung, Robert Baden-Powell auch das Motto, nach dem die Pfadfinder bis heute leben und die eigentlich jedem Menschen geläufig ist: “'Jeden Tag eine gute Tat.“
Heinz Böhnke wurde bei der Grüdnung im Jahr 1977 zunächst für ein Jahr als kommissarischer Stammesleiter gewählt, sein Stellvertreter war Alois Winkelmann. Pfarrer Benning war der erste Kurat. Der Stamm war gegründet. Mit einem Trupp von 18 Mitgliedern der Jungpfadfinderstufe hat alles begonnen. 1979 kam der erste Mädchentrupp dazu, der von Elfriede Böhnke geleitet wurde.
Der Wunsch nach einer eigenen Bleibe wuchs im Laufe der Zeit immer mehr. Im Jahr 1986 wurde ein Förderkreis gegründet um die Finanzierung auf die Beine zu stellen. Und doch dauerte es noch weitere 10 Jahre- genau bis zum September 1997 - bis das schmucke neue Zuhause bezogen werden konnte. Längst ist Böhnke nicht mehr aktiv, aber doch immer irgendwie zugegen. In diesem Jahr erfüllte er sich den Wunsch, einige Tage ins Sommerlager zu fahren. Gemeinsam mit Michael Leisten fuhr er an die Ostsee und freute sich darüber, dass sich an der Organisation und den groben Abläufen nicht viel verändert hat. Und er stellte fest, das auch heute noch in den selben Töpfen wie vor 40 Jahren gekocht wird und auch Schneebesen und weitere Küchenutensilien schon seit der Gründung in Gebrauch sind.
Ins Jubiläum geführt werden die derzeit 120 Schermbecker Pfadfinder von den Stammesleitern Stephan Breil und Nadine Anschütz. Letztere ist bereits seit ihrem achten Lebensjahr, also seit 30 Jahren dabei und kann sich ein Leben ohne den Stamm gar nicht mehr vorstellen, betont sie. Sie sagt zu ihrer Pfadfinderlebensphilosophie „Ein Pfadfinder singt und pfeift in allen Lebenslagen.“
Die Leitung hat sie seit 2014 inne und sie ist dankbar, dass ihre Arbeit durch die Leiterrunde getragen wird. „Wir haben in den letzten Jahren so viel erreicht, das wäre ohne diese Leiterrunde gar nicht möglich“, betont sie. Hilfreich sei sicher dabei auch, dass viele bereits seit mehr als 20 Jahren Mitglieder der Schermbecker Pfadfinder sind und mittlerweile eine eingeschweißte Truppe wären. Nadine Anschütz wünscht sich für den Stamm: „Das alles so bleibt wie es jetzt ist, alle mit Herzblut weitermachen und der Stamm weiterhin wächst“.


Der 21jährige Coleiter Stephan Breil ist seit dem Jahr 2004 Mitglied des Schermbecker Pfadfinder Stamm St. Georg. Er habe immer tolle Erfahrungen gemacht. Das sagte Stephan Breil bei seiner Einführung im letzten Jahr. Und: „Das ist für mich die Motivation mich hier verantwortlich einzubringen." Sein Ziel sei es, die Gemeinschaft der Pfadfinder, die einen guten Zulauf erfährt, weiter im Ort bekannt zu machen. Ein wichtiges weiteres Ziel sei es, zu helfen, die Finanzierung des Hauses langfristig zu sichern.
Für die Planung der Jubiläumsfeierlichkeiten wurde ein Arbeitskreis gegründet. Auch Eltern sind darin und stehen den Pfadis bei der Planung und Durchführung helfend zur Seite 
Und natürlich Heinz Böhnke, der zwischendurch immer wieder nach dem Rechten sieht.
Gefeiert wird zwei Tage lang. Am Samstagabend steigt die Party ab 18 Uht für alle. Für alle Pfadfinder, für Ehemalige und alle die sonst noch Lust haben eine tollte Geburtstagsparty mit der Liveband „Sloe Gin“ zu erleben.
Am Sonntag wird der Tag mit einem Gottesdienst eröffnet. Um 11 Uhr erfolgt die offizielle Begrüßung, anschließend dürfen sich Mitglieder und Familien an vielen Aktivitäten auf dem großen Gelände erfreuen. Gegen 15 Uhr spielt die Rhine Power Pipe Band aus Köln. Circa 16 Uhr wird ein Stufensprung durchgeführt. Gegen 17.30 Uhr sollte das Fest dann mit der Lagerrunde ausklingen.

 

Free Joomla! template by Age Themes

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen