icon 157358 960 720 +49 02853 9120965 

mail 512info@schermbeck-grenzenlos.de

Anzeige
Ansprechende Gewerbeimmobilie mit Halle und Freifläche in Schermbeck

Weiterlesen ...

suchen


Busse gestrichen- Eltern wurden im Vorfeld nicht informiert

6.9.2017 Schermbeck (geg). Einige Eltern der Maxischule sind enttäuscht über die Informationspolitik der Gemeindeverwaltung bezüglich der Schülertransporte, bzw, der gestrichenen Busse.

. A. Schmidt (Name und Anschrift bekannt) und weitere Eltern hätten sich ein Miteinander bei der Streichung von Schulbussen in der Mittagszeit gewünscht. „Am ersten Schultag haben wir erst erfahren, dass Busse ausfallen“, so A. Schmidt. Sie ist berufstätig und hatte vor Schulbeginn der Jüngsten, die Arbeitszeiten mit ihrem Arbeitgeber abgesprochen. Sie weiß von neun Familien, die genau wie sie vor vollendete Tatsachen gestellt wurden. Auch die Busfahrer selbst hätte offensichtlich keine Information erhalten, denn am Montag wären die Busse noch nach Plan gefahren.
Gestrichen worden ist der Bus montags nach der fünften, sowie dienstags und mittwochs nach der vierten Stunde. „Mein sechsjähriges Kind muss nun eine Schulstunde in der vierten Klasse verbringen, bis sie nach Hause fahren kann“, so Schmidt die ganz klar sagt, dass das für das Kind nicht tragbar ist. „Sie hat zweimal in der Woche fünf Stunden und dann ist sie auf“, so Schmidt.
Sicherlich würden nun einige Eltern den Transport ihrer Sprösslinge übernehmen können, da sie nicht berufstätig sind, aber viele Mütter arbeiten und meist auch auswärts. Ihr Vorschlag: Kleinere Busse oder Taxen einsetzen.
A. Schmidt hat sich um einen Termin mit dem Bürgermeister bemüht und hofft diesen schnellstmöglich zu erhalten, damit eine neue Entscheidung im Sinne der Kinder getroffen werde.

 

Free Joomla! template by Age Themes

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen