icon 157358 960 720 +49 02853 9120965 

mail 512info@schermbeck-grenzenlos.de

 Anzeige: Wohnen und Arbeiten unter einem Dach! Weiterlesen ...

suchen


Tanzturnierfeeling im Saal Schult

Von Doris Hecheltjen-Niesen und Gaby Eggert
20.11.2017 Schermbeck
. Das war eine tolle Stimmung. Rappelvoll war der Saal Schult am Sonntagnachmittag, als sich hier Schermbecks Nachwuchstänzer ein Stelldichein gaben.

 

Mit Eltern, Oma, Opa und Freunden reisten die Paare an und wurden dementsprechend lautstark unterstützt. Eine fröhliche -aber vor allen Dingen eine gönnerhafte Stimmung herrschte im Saal. Die Kinder freuten sich auch über die Erfolge der anderen und feuerten diese ebenfalls kräftig mit an. 
  Am 13. „Mad Hot Ballroom“-Projekt des Tanzclubs Grün-Weiß Schermbeck nahmen in diesem Jahr 22 Mädchen und 22 Jungen im Alter von 9 bis 11 Jahren teil. Auf dem „Stundenplan“ standen wieder Cha-Cha-Cha, langsamer Walzer und DiscoFox.
Nach zwölf Trainingswochen unter der Anleitung von Michelle Greving bzw. Eugen Gal mit viel Spaß und auch Ehrgeiz, fand am Wochenende im Saal Schult das lang ersehnte Turnier statt. Wobei Eugen Gal auch lachend einschränkte, dass es nicht so ganz einfach war, die Jungen und Mädchen zu disziplinieren. Am Ende jedoch freute er sich über den sichtlichen Eifer und das Können der  jungen Paare. 
Die begeisterten Zuschauer begleiteten den Einmarsch und die Vorstellung der einzelnen Paare, die sich für diesen besonderen Anlass echt schick gemacht hatten, mit viel Applaus.Toll gestylte Frisuren der Paare, noch tollere Kleider der Mädels und geschmackvolle Anzüge der Jungen gaben der Veranstaltung den besonderen  Turnieranstrich.  Dann zeigten die in zwei Teams aufgeteilten Paare den drei Wertungsrichtern Mirko Müller, Julian Bruns und Richard Sczesny in den einzelnen Runden ihre tänzerischen Fähigkeiten.
Wie sie sich fühlten:"Ich hab sowas wie Schmetterlinge im Bauch", gab eine Tänzerin verschmitzt lächelnd zu. Auch Gian-Luca Venezia, der schon im letzten Jahr dabei war,  war unter den Tänzern zu entdecken. "Ach, tanzt Du noch einmal?" so die Frage. "Nein,  ich coach die jetzt", so sein Kommentar. Früh übt sich also, was mal ein Trainer werden will. Gian-Luca sucht übrigens eine Tanzpartnerin, denn er möchte auf jeden Fall gern weitermachen, seine jetzige Partnerin nicht.  
Nach Vor- und Zwischenrunde qualifizierten sich für die Endrunde die sieben besten Paare. Sie wurden durch ihre Teams, ihre Eltern, Geschwister, Oma, Opa und ihre Freunde weiter mächtig angefeuert. Die Jury vergab in der offenen Wertung die Plätze nach den Wertungskriterien Musik, Balance, Bewegungsablauf und Charakteristik. Dabei hatte das Paar Tjark Hoffmann und Emily Lapstich aus dem Team „A“ einen Punkt Vorsprung vor ihren Mittänzern.
Alle Teilnehmer erhielten zur Erinnerung an diesen besonderen Tag Medaillen, Urkunden und von der Volksbank Schermbeck gesponserte Geschenke. Belohnt wurde so auch der Mut der jungen Tänzerinnen und Tänzer, sich vor so vielen Menschen zu präsentieren. Sie haben Cha-Cha-Cha & Co. kennen gelernt und mit anderen Jugendlichen die ersten Tanzerfahrungen gemacht. Sie haben alle erlebt, dass Tanzen Spaß machen und aufregend sein kann. Das war aus ihren strahlenden Gesichtern sehr gut abzulesen. Besonders freuten sich Tjark und Emily, die nach der offenen Wertung ziemlich aufgeregt waren und sich gefragt haben, ob sie es geschafft hatten, den Sieg für ihr Team zu holen.
Auch die beiden Trainer Eugen Gal und Michelle Greving waren begeistert von der Präsentation der Tänzerinnen und Tänzer. „Die Paare waren sehr konzentriert und sind über sich hinausgewachsen“, so das einvernehmliche Lob des Trainerduos.
In den Pausen durften die Jungen und Mädchen mit ihrer Mama oder ihrem Papa Grundschritte von Salsa ausprobieren. Das fanden die kids wohl recht spassig. Auch die Diskofoxrunde mit den Sprößlingen absolvierten die Eltern mit Bravour.
Das erfolgreiche Projekt „Mad Hot Ballroom“ wird fortgesetzt als „Tanzende Schulen 2018“. Trainingszeiten sind donnerstags um 17 Uhr mit Eugen Gal. Neueinsteiger sind herzlich willkommen, genauso wie in den anderen Gruppen des TC GW. Informationen gibt es bei Eva-Maria Zimprich unter (02853) 390 155 oder im Internet unter www.tcgw.org.

Die Tänzerinnen und Tänzer 2017 waren Damian Dahlhaus und Maira Busch, Linus Dräger-Gillessen und Franka Wolter, Aljoscha Gollenia und Vanessa Feldmann, Benedickt Heinzmann und Leona Ufermann, Tjark Hoffmann und Emily Lapstich, Hendrik Horstkamp und Maya Lämmerhirt, Eliah Talstra und Greta Hartmann, Kai Augustynak-Klawuhn und Pia-Sophie Beil, Paul Danielowski und Sara Schulte, Jonas und Lea Deilmann, Jan Holtwick und Jule Sohn, Kyan Komaß und Dana Porsche, Lasse Martens und Leonie Krummeich, Tyler Mierisch und Helene Jansen, Mats Raabe und Lilly Volkert, Luis Schuster und Lea Knigge, Leif Schwanewilm und Maja Schenke, Louis Stoffel und Julie Messing-Stoffel, Luc Stratesteffen und Laura Grobe, Yannik Voß und Maijy Völker, Mark Wegjan und Romy Reis, Felix Wischerhoff und Lisa Terhardt

Weitere Fotos vom Turnier:
https://schermbeck-grenzenlos.de/index.php/fotos/kindertanzturnier-fotos-gaby-eggert

 

 

Free Joomla! template by Age Themes

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen