icon 157358 960 720 +49 02853 9120965 

mail 512info@schermbeck-grenzenlos.de

Anzeige:
Planen Sie Ihr freistehendes Wohnhaus auf diesem großen Grundstück!
Schaffen Sie sich ihr Traumhaus!

Weiterlesen ...

suchen


Denise Wimmer ist Tagesmutter aus Überzeugung

27.12.2017 Schermbeck (geg). Der Frage an eine junge Mutter "Und, arbeitest du schon wieder?" wird oft eine weitere angehängt, nämlich: "Und wo ist dein Kind in der  Zeit?".

Bis vor einigen Jahren wäre die Antwort „Bei einer Tagesmutter," noch selbstverständlich gewesen, heute gibt es in den Kindertagesstätten entsprechende U3 Plätze. Und trotzdem sind Tagesmütter, so wie Denise Wimmer, gefragt, denn die vorhandenen Plätze in den Einrichtungen reichen nicht aus.
Oftmals fangen die Tagesmütter auch die Randzeiten auf, sprich dann wenn die öffentlichen Einrichtungen geschlossen haben. Denn sie sind wesentlich flexibler, können auf Bedarfszeiten der Eltern besser reagieren und nehmen die Kinder auch tageweise auf.


Denise Wimmer hat sich aus zwei Gründen entschlossen Tagesmutter zu werden. Zum einen aus Liebe zu Kindern generell und zum anderen, um für die Betreuung ihrer eigenen schulpflichtigen Kinder (11 und 12Jahre) da zu sein.
Eigentlich ist die gesamte Familie, einschließlich der Katzen in die Betreuung der Steppkes einbezogen
Wie die meisten ihrer Berufskolleginnen ist Denise Wimmer bei den Betreuungszeiten recht flexibel. Ihre offiziellen Öffnungszeiten: Von 05.30 Uhr bis 17.30 Uhr und nach Absprache.
Die Betreuungsräume sind im Obergeschoss des Einfamilienhauses untergebracht. Das Kinderparadies hat einen großen Gruppenraum mit vielen Spielmöglichkeiten. Ein Badezimmer mit Wickeltisch und ein Schlafzimmer für die ganz kleinen Kinder fehlt natürlich auch nicht. Bei schönem Wetter hält sich Denise Wimmer mit den Kindern in der Natur auf. „Bewegung ist wichtig“, so die Betreuerin.
Im eigenen Garten gibt es ebenfalls reichlich Spielmöglichkeiten wie Trampolin, Rutsche, Nestschaukel oder Spielturm für die Kleinen. Der Tagesablauf wird geprägt von einer familiären Atmosphäre. Deswegen wird auch gemeinsam gekocht und gegessen. Die Kinder werden durch die Kleingruppe natürlich „bespielt", sie lernen aber auch sich allein miteinander zu beschäftigen, lernen Regeln kennen, die Gruppenzugehörigkeit und den Zusammenhalt und all das was kleine Kinder eben zu Hause auch lernen.
Vermittelt werden die Kinder über das Kreisjugendamt, aber auch der direkte Kontakt zu Denise Wimmer unter der Telefonnummer: 01575 8512531 ist möglich.

 

Free Joomla! template by Age Themes

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen