icon 157358 960 720 +49 02853 9120965 

mail 512info@schermbeck-grenzenlos.de

Anzeige:
Schermbeck Ansprechende, frisch renovierte Gewerbe-/Büroräume zu vermieten

Weiterlesen ...

suchen


Etwas "peppig-poppiges“ mit dem Kirchenchor

15.2.2018 Schermebck. Kirchenchor, das hört sich zuweilen verstaubt und altbacken an. Den evangelischen Kirchenchor Schermbeck gibt es auch schon ziemlich lange.

Das hält ihn aber nicht davon ab, sich von Zeit zu Zeit auch mal an moderne Stücke zu wagen. Nach dem erfolgreichen Konzert mit „Lichter der Hoffnung“ von Klaus Heizmann im Jahre 2010 ist es mal wieder so weit: Auf etwas „peppig-poppiges“ dürfen sich die Besucher des Chorkonzerts am Sonntag, den 25.2.2018 um 17.00 Uhr in der Georgskirche freuen. Es erklingt das Stück „Lied vom Licht“ von Gregor Linßen. Unter der Leitung von Christian Braumann spielt eine Band und es singt der Kirchenchor. Der Eintritt ist frei, gegen eine Spende hat der Chor jedoch nichts einzuwenden.

 

In „Lied vom Licht“ findet man eingängige Melodien, moderne Rhythmen und alte und neue Texte. Neben fast archaischen Stücken wie dem „Kyrie“ gibt es auch Abschnitte mit Evergreen-Potential wie „Und ein neuer Morgen“. Für Abwechslung wird also gesorgt sein!

Der Komponist Gregor Linßen wurde 1966 in Neuss geboren. Sein Studium an der Robert-Schumann-Hochschule, Düsseldorf, führte ihn zum diplomierten Toningenieur. Sein Instrumentalfach war die Querflöte; Chorleitung erlernte er u.a. bei Prof. Raimund Wippermann. Gregor Linßen lebt als Komponist, Texter und freier Tonmeister in Neuss. Daneben ist er Lehrbeauftragter für Neues Geistliches Lied an der Bischöflichen Kirchenmusikschule Essen; bis 2007 war er auch Dozent für christliche Popularmusik an der Musikhochschule Köln und der 2009 geschlossenen Katholischen Hochschule für Kirchenmusik St. Gregorius Aachen.

Free Joomla! template by Age Themes

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen