icon 157358 960 720 +49 02853 9120965 

mail 512info@schermbeck-grenzenlos.de

Anzeige:
Planen Sie Ihr freistehendes Wohnhaus auf diesem großen Grundstück!
Schaffen Sie sich ihr Traumhaus!

Weiterlesen ...

suchen


Parkplatzfrust-Polizei empfiehlt lieber "ins Lenkrad zu beißen"

05.04.2018 Wesel (ots) - Es gibt Situationen im Alltag eines jeden Autofahrers, in denen man am liebsten ins Lenkrad beißen würde. Seien es Sonntagsfahrer, Strick-Ampeln oder der tägliche Wahnsinn bei der Parkplatzsuche. Ähnlich ging es gestern Mittag einem 48-jährigen Hamminkelner:

Sein privater Parkplatz an der Friedrichstraße war aufgrund einer Absperrung und eines anderen, sehr großzügig parkenden Autos derart verengt, dass er beim Einparken an seine Grenzen kam.

Als er dann noch, trotz mehrfachen Rangierens, mit seinem Auto die Füße eines Werbeschildes touchierte, entlud sich sein angestauter Frust an dem Nachbarfahrzeug. Wahrscheinlich bereute der Hamminklener seine unüberlegte Handlung noch im selben Moment, als sein Fuß den Seitenspiegel des Fahrzeugs traf, dennoch brach ein Teil der Plastikhalterung ab. Der 48-Jährige zeigte Größe: Er stellte sich der Polizei und entschuldigte sich bei dem anderen Autobesitzer für seine unüberlegte Reaktion.

Straßenverkehr funktioniert eben nur dann reibungslos, wenn alle gegenseitig Rücksicht aufeinander nehmen und man im Zweifelsfall lieber einmal mehr in das eigene Lenkrad beißt.

Free Joomla! template by Age Themes

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen