icon 157358 960 720 +49 02853 9120965 

mail 512info@schermbeck-grenzenlos.de

Anzeige:
Schermbeck Ansprechende, frisch renovierte Gewerbe-/Büroräume zu vermieten

Weiterlesen ...

suchen


Sperrung der Maassenstraße für sechs Wochen

6.4.2018 Schermbeck.(geg) Während eines Behördentermins beim Landesbetrieb Straßenbau NRW (Straßen.NRW) wurden Vertreter der Gemeinde Schermbeck über die zukünftige Straßenbaumaßnahmen informiert:


In den Sommerferien 2018 beabsichtigt Straßen.NRW die Sanierung des Radweges entlang der Maassenstraße, nördlich der Lippebrücke bis ca. 80 Meter südlich der Einmündung „Alte Poststraße“. Die Errichtung einer Querungshilfe im Bereich „Alte Poststraße“ ist aktuell nicht vorgesehen.
Für diese Maßnahme. ist ein Baufeld von ca. 550 Metern vorgesehen. Zur bauzeitlichen Verkehrsführung ist in diesem Fall mindestens eine halbseitige Sperrung erforderlich. Der Verkehr müsste in diesem Fall mit einer Ampelanlage in wechselseitiger Richtung am Baufeld vorbeigeführt werden.
Auf Grund der bestehenden Einschränkung auf der Brücke über den Wesel-Datteln-Kanal und der Länge des o.g. Baufeldes ist mit einem erheblichen Rückstau von Fahrzeugen, auch in den Kreuzungsbereich Maassenstraße / Hünxer Straße / Kirchstraße zu rechnen. Aus diesem Grund sieht Straßen.NRW als einzige Möglichkeit eine Vollsperrung der Landesstraße 104 für die Dauer von sechs Wochen vor. Im letzten Jahr mussten bereits Sofortmaßnahmen ergriffen werden, da sich Böschungsmaterial durch Oberflächenwasser im Trennstreifen und Radwegbereich ausgespült hat. Die Standfestigkeit der Böschung soll durch diese Maßnahme wieder hergestellt werden. Dies geht über das übliche Maß einer Radwegsanierung hinaus
Durch diese Vollsperrung der Maassenstraße zwischen „Alte Poststraße“ und „Hünxer Straße“ wäre die einzige „Landverbindung“ zwischen dem Ortsteil Gahlen und den übrigen Ortsteilen für einen vorrübergehenden Zeitraum von sechs Wochen abgeschnitten. Straßen.NRW sicherte die Einrichtung einer Feuerwehr-und Rettungsdienstspur durch das Baufeld zu. Außerdem wird es Radfahrrern und ÖPNV ermöglicht, an der Baustelle auch während der Vollsperrung vorbeizufahren (aus-genommen bei Vollsperrung der Kanalbrücke).
Das Wasserstraßen und Schifffahrtsamt (WSA) wird die anstehenden Arbeiten an der Brücke über den Wesel-Datteln-Kanal (Maassen
straße) in Schermbeck durchführen. Dafür ist ebenfalls eine Vollsperrung der Massenstraße (circa zwei Wochen) erforderlich. Weitere Arbeiten können nach der Sperrung des Wesel -Datteln-Kanals per Schiff von unterhalb der Brücke durchgeführt werden. Die Maßnahme soll größten teils während der Sommerferien (16. Juli bis September) durchgeführt werden. Die Maßnahme hat das Ziel die zweispurige Befahrbarkeit des Brückenbauwerks wiederherstellen zu können.
Wegen der grundsätzlichen Bedeutung der Baumaßnahme ist durch den Bürgermeister entschieden worden, die Angelegenheit dem Bau.-
und Liegenschaftsausschuss des Rates der Gemeinde Schermbeck zur Entscheidung vorzulegen.
Für die Sitzung haben Vertreter des WSA eine Teilnahme bereits zugesagt. Vom Landesbetrieb Straßen.NRW liegt bislang keine Zusage vor.
Die Sitzung findet am 18. April um 16 Uhr statt und ist öffentlich.
(Quelle: Sitzungsvorlage Bau- und Liegenschaftsausschuss)

 

Free Joomla! template by Age Themes

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen