icon 157358 960 720 +49 02853 9120965 

mail 512info@schermbeck-grenzenlos.de

Anzeige:
Planen Sie Ihr freistehendes Wohnhaus auf diesem großen Grundstück!
Schaffen Sie sich ihr Traumhaus!

Weiterlesen ...

suchen


E-Carsharing bald auch in Schermbeck?

18.6.2018 Schermbeck. (geg) Hamminkeln macht es vor: Am Rathaus stehen mehrere Elektroautos bereit, die von der Stadtverwaltung, von Gewerbetreibenden und von den Bürgerinnen und Bürgern genutzt werden können.

 


Gewerbetreibende reservieren entweder feste Blöcke, oder sie buchen Stundenkontingente, mit denen sie die E-Autos flexibel nutzen können. Bürgerinnen und Bürger können einzelne Stunden oder sogar ein ganzes Wochenende buchen. Drei Fahrzeuge sind zu bestimmten Zeiten für die Stadtverwaltung geblockt.
Das könnte auch ein Projekt für Schermbeck sein. Bürgermeister Mike Rexforth und Dirk Krämer, Kommunalbetreuer der "innogy" sind derzeit im Gespräch darüber, wie das Projekt auch in dieser Gemeinde realisiert werden kann. "Es muss in den Köpfen der Menschen ankommen, dass so etwas Sinn macht", sind sich Rexforth und Krämer einig.
Und:  "Eigentlich ist das ein Auftrag den die Bundesregierung erfüllen müsste, aber wenn man das als Kommune nicht selbst in die Hadn nimmt, wird das nichts", so Rexforth, der auf das Thema Glasfaser verweist.
Die Gemeinde Hamminkeln zeige, dass es funktionieren kann. Die "Strom.-Autos" fahren in Loikum, Dingden, Wertherbruch, Hamminkeln und Marienthal. Dirk Krämer ergänzt: "Langsam anfangen und dann mal gucken wie es läuft".

 

Free Joomla! template by Age Themes

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen