icon 157358 960 720 +49 02853 9120965 

mail 512info@schermbeck-grenzenlos.de

Anzeige:
Schermbeck Ansprechende, frisch renovierte Gewerbe-/Büroräume zu vermieten

Weiterlesen ...

suchen


FAST N HERZINFAKKT

24.6.2018. Boh glaubse! Fast hät ich gestern n Herzinfakkt gekricht bei datt Spiel von Jogi seine Jungs, diese Weltmeister von einst. Mannomannomann! Dabei hamm se ja ganz furijoos angefang. Fehlte nur datt bissken Glück un se hättn ein reingemacht un ich hätt mich zurücklehn könn un mein Pülleken Bier in Ruhe trinken. Hab noch an datt Spiel gedacht, wo unsere Mannschaft 4:0 gegen die Schweden geführt haben – un dann am Schluss froh warn, dattse noch mit 4:4 davon gekomm sind. Dabei konnten die Jungs jetz auch noch ganz froh sein, datt se kein Efmeter verpasst gekricht ham vonn Schirri. Pech, datt der Rudy mit ne gebrochene Nase vonn Platz musste. Der wollte trotzdem weiter spieln. Der war so froh, datt er spielen konnte, datt sein Adrennaliehn bis inne Haarschpitzen gezischt is.
Abba dann gibbet son blöden Fehlpass, un rumms hamm die Schweden ein reingeknickert bei uns. Da konte auch Neuer nix machen. Der war echt bedient. Un plötzlich stehn unsere Jungs mit n Rücken anne Wand.
„Wen hammse anne Wand gestellt?“ ruft Guste ausse Küche. Ne, ruf ich zurück. Nich anne Wand. Datt is wie dammals, als se den Kaiser von Mexiko erschossen haben. „Wie? Se ham den Kaiser Franz erschossen?“ fragt Guste. Ich etwas genäavt zurück: Nee. Datt hasse falsch verstanden. Kaiser Franz is der aus Bayern, der vor n paar Jahrn datt Sommermärchen gekauft hat. Aber der wird deswegen nich erschossen. Falls se ihn verknacken tun, dann kommt er wegen guter Führung sowieso bald wieder raus. Abba du muss ma bald zum Ohrenarzt gehen. Du has ja ständig Bohnen inne Ohrn.
Also als der Manuel die Pocke auusem Netz gefischt hat, da hab ich gedacht: Datt wird jetz n ruhigen Somma. Märchen sowie so nich. Ich setz mich statt vorn Fernseh mit die Kumpels inne Laube und verkassematuckel datt eine oder andeer Bierchen.
Abba dann schafft der Reus doch glatt den Ausgleich. Hab ich den echt gegönnt. Un schon keimt die Hoffnung widda auf wie die Priemeln inne Sonne. Doch der Boateng wollte unbedingt seine Kartensammlung erweitern un wurde vonn Platz geschickt. Hat ja eigentlich klasse gespielt un oft den Retter inne Not gemacht. Nur mussten jetz seine Kumpels mit 10 Mann gegen die Zeit anrenn. Un Jogi hat sich imma wieder über seine schwatten Haare gestreichelt. Ob er gedacth hat, datt er ma widda zum Frisör muss, oder ob er, wenn se nach Hause fliegen, er im Flieger sich Glatze schneiden tut, damit in Deut-Schland ihn keiner erkennen tut? Wär ja datt erste Mal inne Geschchte, datt ne deutsche Nationalmannschaft inne Vorrunde ausscheidet. Vielleicht hat er auch nur den kleinen Joachim gestreichelt, der in sein Herzken weinen tut, während sein Kopp nach ner Lösung sucht. Wer weiß.
Er hat dann auch gewechselt, also nich den Frisör, sondern ein paar Spieler. Der Mario is gekomm un hat vorne Dampf inne Pfanne gemacht. Un kurz vor Schluss hat Brand, datt Bürschken n Ball wie beim Spiel vorher ann Pfosten geknallt. Ber drin war der Ball imma noch nich. Nachspielzeit. Un ich hab gedacht: Jetz hilft nur noch beten. Also an den Fußballgott glauben tu ich ja nich. Weil den gibs ja nich in wirklich. Aber beten is ja nie vakehrt. Un dann vorletzte Minute vonne Falängerung: Strafstoß. Kroos von die Galaktischen aus Madrid, die zwar Hunderttausende Steuerschulden ham, die se nich bezahln tun, abba sich neue Spieler für 100 Milljohn einkaufen – also datt geben die locker für 1 Kicker aus – Kroos legt sich den Ball zurecht. Noch ne kurze Lagebesprechung mit den Stürmerkumpel Reus von wegn n Trick – und dann, du glaubs es nich, segelt der Ball oben inne Ecke. Unglaublich! Da hatt der seine Schaate von vorher widda ausgewetzt, un frach nich wie! Alter Schwede! Wie hat Katja Ebstein 1970 noch ma gesungen: „Wunder gibt es immer wieder“.
Tja. Da braucht der Jogi sich doch keine Glatze schneiden lassen und kann weita an den 5. Stern aufm Trikko basteln.
Also nix für ungut un Glückauf! Is ja echt nötig bei diese WehEmm.

Klaus Knebel alias Klaus Honermann

 

Free Joomla! template by Age Themes

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen