icon 157358 960 720 +49 02853 9120965 

mail 512info@schermbeck-grenzenlos.de

Anzeige:

Die Volksbank Schermbeck bietet an: 
Helle, ansprechende Wohnung im  ersten Obergeschoss eines gepflegten 3-Familienhauses.

Weiterlesen ...

suchen


HEUREKA - Was für ein toller Erfolg

10.7.2018 Schermbeck. (pd). Die Gesamtschule Schermbeck hat am Heureka-Wettbewerb sehr erfolgreich teilgenommen und stellt mit Nina Schimkat, Klasse 8b die Bundessiegerin.
Gesamtschule Schermbeck gewinnt Heureka-Wettbewerb Weltkunde 2018
Die glückliche Bundessiegerin aller Achtklässler Deutschlands heißt Nina Schimkat (8b). 176 von möglichen 180 Punkten sicherte sich die Schülerin der Jahrgangsstufe 8 beim diesjährigen Heureka-Wettbewerb und holte sich damit den Bundessieg aller Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Die Schermbeckerin war eine von 64 Schülern und Schülerinnen der Gesamtschule Schermbeck, die in diesem Jahr am Wettbewerb teilgenommen haben.


Lange mussten sie warten, doch endlich, noch knapp vor den Sommerferien, kam das Paket aus Berlin mit den vielen Urkunden und Preisen für die herausragenden Leistungen der Schermbecker Jugendlichen aus den Jahrgangsstufen 5 bis 8, für die der bundesweite Wettbewerb bereits am 20. April ausgerichtet wurde.
„‚Heureka‘ wird als freudiger Ausruf nach gelungener Lösung einer schwierigen Aufgabe verwendet, seitdem Archimedes, überwältigt durch seine Entdeckung des später nach ihm benannten Archimedischen Prinzips, nackt durch die Straßen von Syrakus rannte und immer wieder ‚Heureka!‘ rief“, erklärt Lehrer Steffen Temp, Schulkoordinator des Wettbewerbs. Ähnlich dürften sich neben der Bundessiegerin aus der Klasse 8d wohl auch die anderen Preisträger der einzelnen Jahrgangsstufen gefühlt haben.


In der Jahrgangsstufe 8 teilten sich hinter Nina mit 124 Punkten Tom Marquas (8b), Tom Lensing (8b) und Max Dzeja (8e) den 1. Platz in der Schulwertung. Auf den Plätzen zwei und drei folgten Leonie Klümper (8b) und Ronja Buddenkotte (8e).
Im ebenso starken Teilnehmerfeld der Jahrgangsstufe 7 konnte sich Ben Bücker (7b) durchsetzen. Er landete mit ausgezeichneten 144 Punkten auf Platz 1, gefolgt von Finn Klug (7c) auf dem zweiten Platz und Jakob Butteweg (7e) auf Platz 3.
Elias Spyrou (6b) erreichte mit 142 Punkten die höchste Punktzahl in der Jahrgangsstufe 6 und bekam den ersten Preis. Gianluca Venezia (6e) wurde zweiter Sieger. Auf Platz drei landete Fiona Brünninghoff (6e).
Die Gewinnerin aus der Jahrgangsstufe 5 (128 Punkte) hieß Hannah Mohr (5b), gefolgt von Jana Kinski (5d) und Ole Sporkmann (5e), die beide zweite Gewinner wurden. Platz drei erreichte Benedikt Heinzmann (5b).
Die Gesamtschule Schermbeck zeigte erneut, dass ihren Schülerinnen und Schülern im Bereich der Gesellschaftswissenschaften kaum jemand etwas vormachen kann. Die Schule war nun schon zum zweiten Mal nacheinander erfolgreich, denn im letzten Jahr verpasste der Dorstener Finn Kilian (damals ebenfalls Jahrgang 8) mit 164 Punkten nur knapp den Landessieg und landete auf Platz 2 (Platz 26 in der Bundeswertung).
Wir sagen „Herzlichen Glückwunsch!“ zu diesen Ergebnissen und wünschen auch bei den kommenden Wettbewerben viel Erfolg.

Free Joomla! template by Age Themes

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen