icon 157358 960 720 +49 02853 9120965 

mail 512info@schermbeck-grenzenlos.de

Anzeige:
Großzügiges Wohnhaus für die große Familie oder zwei Generationen
Weiterlesen ...

suchen


Fröhlicher Grillnachmittag mit dem VdK Ortsverein Gahlen

8.8.2018 Gahlen (geg). Trotz des heißen Sommerwetters kamen rund 50 Gäste auf Einladung des Vorstands des VdK Gahlen zum gemeinsamen Grillen.


Gerd Becks, der Vorsitzende des Ortsvereins freute sich und griff auch selbst zur Grillzange. Die Beilagen waren zusammen getragen, so dass ein reichlich gedecktes Buffet die Damen und Herren verwöhnte. Der Partyraum auf Kamphaus Hof war angenehm temperiert, so dass man es dort gut aushalten konnte. Das Fest des Ortsvereines war das erste seiner Art, denn sonst wurde es vom Kreisverband ausgerichtet. Von diesem war die stellvertretende Vorsitzende Erika Heckmann zu Gast. Eine Dame die vielen bekannt ist, „Sie kümmert sich, ist sehr aktiv und ist auch Frauenbeauftragte“, berichtete Gerd Becks.
Der VdK ist ein Sozialverband für Bürger, die Unterstützung in sozialrechtlichen Fragen suchen. Der VdK vertritt seine Mitglieder vor Gericht in Beitrags und Sozialfragen, egal ob es zum Beispiel um Arbeitslosengeld, Umschulung, Sperrzeiten, Eingliederungshilfen Pflegegrade oder Renten- und Unfallversicherungen für Pflegepersonen geht. Der Verband ist unter anderem grundsätzlich Ansprechpartner in Angelegenheiten der Berufsgenossenschaft, Rentenrecht, Grundsicherungsrecht. Krankenversicherungsrecht oder Schwerbehindertenrecht geht.
Die Rolle der Ortsvereine ist eher gesellschaftlicher Natur. Die Vorstände beraten nicht, dafür gibt es Sprechstunden beim Kreisverband, in denen die Mitglieder von Juristen beraten werden. Aber die ehrenamtlichen Vorstände helfen bei der organisatorischen Abwicklung der Sprechstunden.


Und sie vermitteln, oder fahren sogar ihre Mitglieder dahin, sie führen Geburtstags - und Krankenbesuche durch und hören zu, wenn jemand ein Problem loswerden möchte.
„Die Zahl der Fälle die bei Gericht entschieden werden (müssen), steigt leider“, berichtete Erika Heckmann aus ihrer Arbeit und auch, dass das Verhältnis zum Gericht entspannt sei. Positiv sei, dass die Mitgliederzahl stetig wachse.
Finanziert wird die Arbeit des Sozialverbandes durch die Mitgliedsbeiträge, von den fünf Euro im Monat den die Mitglieder bezahlen, verbleiben nur 70 Cent in den Ortsverein.
Gerd Becks freut sich, dass sich in seinem Ortsverein 150 Mitglieder im Alter zwischen 50 und 90 Jahren tummeln. „Die Zahl ist hoch bei uns,“ sagt er.
Betreut werden die Mitglieder vom Vorstand, der aus dem ersten Vorsitzenden Gerd Becks, dem zweiten Vorsitzenden Wolfgang Jörgens, dem Kassierer Hermann Heiligenpohl und den Beisitzerinnen Waltraud Dietermnann, Renate Hartwig und Frauke Haesel betreut.

 

 

Free Joomla! template by Age Themes

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen