icon 157358 960 720 +49 02853 9120965 

mail 512info@schermbeck-grenzenlos.de

Anzeige:
Planen Sie Ihr freistehendes Wohnhaus auf diesem großen Grundstück!
Schaffen Sie sich ihr Traumhaus!

Weiterlesen ...

suchen


Unterricht im Schatten des Hochofens

6.9.2018 Schermebck (pd). Die Gesamtschüler wandelten duf den Spuren der Stahlherstellung und des Strukturwandels

Um die Geschichte der Stahlherstellung und ihre Bedeutung für das Ruhrgebiet realitätsnäher erfahren zu können, verließen Schülerinnen und Schüler des achten Jahrgangs der Gesamtschule Schermbeck in diesem Jahr gleich zweimal ihre Klassenräume.
Zuerst ging es nach Dortmund ins Hoesch-Museum, dort wurde den Gesamtschülern durch den ehemaligen „Hoeschianer“ Udo Szubyn gezeigt, wie sich die Arbeitsbedingungen in der Stahlproduktion im Laufe der Zeit verändert haben. Lebendig erzählte er aus seinem Berufsleben, wobei den Schülern immer wieder die Gelegenheit gegeben wurde, Geschichte mit allen Sinnen zu erleben. Neben der Arbeit mit dem Probenlöffel und dem Herausholen des Stahls aus einem Ofen war beispielsweise das Anprobieren der schweren Hitzeschutzmontur ein Highlight dieses spannenden und lehrreichen Tages. Im 3D-Stahlwerk konnten die Schüler schließlich selbst mithilfe einer 3D-Brille zum Stahlwerker werden.


Die chemischen Prozesse, die in einem Hochofen vonstattengehen, erarbeiteten sich die Gesamtschüler zudem im Fach Chemie, bevor sie schlussendlich im Rahmen einer Exkursion unter Leitung ihrer beiden Lehrkräfte Heike Ahr und Hendrik Meyer in den Landschaftspark Duisburg Nord fuhren, um dort einen stillgelegten Hochofen zu besichtigen und um die beeindruckenden Dimensionen eines Stahlwerks im Rahmen einer Führung noch einmal genauer kennenzulernen.

Free Joomla! template by Age Themes

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen