icon 157358 960 720 +49 02853 9120965 

mail 512info@schermbeck-grenzenlos.de

 Anzeige: Wohnen und Arbeiten unter einem Dach! Weiterlesen ...

suchen


Situation für Fussgänger untragbar

10.9.2018 Schermbeck. Leserbrief von Axel Wolters. Das Kabelverlegungen und besonders Breitband zwingend erforderlich sind wird nicht bestritten.


Aber das tagelang alle Fussgänger und hier insbesondere ältere Leute, Kinder und Mütter mit Kinderwagender Unfallgefahr mit Auto`s bewusst ausgesetzt sind ist nicht nur gefährlich sondern auch unverantwortlich.
Das die Mitarbeiter der Gemeinde bei Breitband ein Auge zu drücken habe ich selber erfahren. Auch ich habe mehrfach mein Haus nicht erreichen können weil rücksichtslos alles abgesperrt wurde.
Nun werden die Fussgänger total ausgesperrt. Auf der einen Seite Sperrböcke mit Hinweisschldern die andere Straßenseite zu benutzen. Aber was trifft man dort an ?
Wiederum Sperrböcke mit Hinweisschld. Raten sie mal was dort zu lesen ist ? Richtig - "andere Straßenseite benutzen". 
So geht das von einer Ecke zur anderen und das seit Tagen auch über das Wochenende.
Da für solche Arbeiten Straßenaufbruchsgenehmigungen bei der Gemeinde beantragten werden stellt sich für mich die Frage war das so beantragt oder macht die Firma 
was sie will, denn Kontrollen sind nicht zu erwarten.
Wichtig ist das schnelle Geld und nicht die  Sicherheit der Bürger, schreibt Axel Wolters.

 

 





Free Joomla! template by Age Themes

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen