icon 157358 960 720 +49 02853 9120965 

mail 512info@schermbeck-grenzenlos.de

Anzeige:
Planen Sie Ihr freistehendes Wohnhaus auf diesem großen Grundstück!
Schaffen Sie sich ihr Traumhaus!

Weiterlesen ...

suchen


Kreuzungsbereich entschärfen

29.10.2018 Schermbeck. Antrag der Fraktion BfB  zum Kreuzungsbereich Mittelstraße/Maassenstraße/Weseler Straße

Sehr geehrter Herr Rexforth,

in dem oben angeführten Kreuzungsbereich ist mehrmals täglich festzustellen, dass Fahrzeugführer, die von der Mittelstraße nach links in die Maassenstraße abbiegen, den von rechts kommenden Fahrzeugen zum Teil brutal und rücksichtslos die Vorfahrt nehmen.

Mit geringem Aufwand und wenigen Verkehrsschildern ließe sich aus unserer Sicht dieser Kreuzungsbereich entschärfen:

1. Verkehrszeichen Nr. 102 – „Kreuzung oder Einmündung“ mit Vorfahrt von rechts
Dieses Verkehrsschild zwischen Lichtenhagen und der Kreuzung aufgestellt, verdeutlicht für alls Verkehrsteilnehmer die Vorfahrtsituation.

2. Verkehrszeichen Nr. 301 – Vorfahrt in Verbindung mit Verkehrszeichen Nr. 205 – Vorfahrt gewähren
Das Verkehrsschild „Vorfahrt“ zwischen Lichtenhagen und der Kreuzung aufgestellt und das Verkehrsschild „Vorfahrt gewähren“ an der Einmündung der Weseler Straße aufgestellt schafft absolute Klarheit für alle Verkehrsteilnehmer.

Egal für welche Lösung sich die Straßenverkehrsbehörde entscheiden mag, unseres Erachtens besteht hier dringender Handlungsbedarf. Zumal in diesem Kreuzungsbereich sowohl morgens als auch mittags die sogenannten „Elterntaxis“ auch unter Zeitdruck unterwegs sind. Oder muss es hier erst einen schwerwiegenden Unfall geben, bevor seitens der Verwaltung gehandelt wird?

Wir bitten, bei der nächsten Signalschau unseren Antrag der Straßenverkehrsbehörde zur Entscheidung vorzulegen.

Mit freundlichen Grüßen 
gez. Klaus Roth


.

Free Joomla! template by Age Themes

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen