icon 157358 960 720 +49 02853 9120965 

mail 512info@schermbeck-grenzenlos.de

Anzeige:
Schermbeck Ansprechende, frisch renovierte Gewerbe-/Büroräume zu vermieten

Weiterlesen ...

suchen


In der AFS Weihnachtsbäckerei

13.12.2018 Bricht. 15 Paar Schuhe in Reih und Glied und ein Haufen voller Mäntel, Jacken, Mützen und Schals auf dem Fussboden im Flur aufgeschichtet, zeigen: bei der Familie von Estorff ist was los.

Das Weihnachtsplätzchen backen steht auf dem Programm.
Britt und Gregor von Estorff gehören zu den Koordinatoren der Austauschorganisation für junge Menschen kurz AFS, die für einen reibungslosen Ablauf des Aufenthalts der Gastschüler aus dem Ausland bei ihren Gastfamilien sorgen. Zum Jahresprogramm gehören neben regelmäßigen Treffen auch das Kennenlernen der Kultur in unserem Land, durch die Teilnahme an Traditionen und Bräuchen.
„Ich liebe den Trubel“, lacht Britt Estorff zu dem Lärm der schnatternden und lachenden Jugendlichen, die sich beim Backen jede Menge zu erzählen hatten. Die Weihnachtsmusik im Hintergrund ging völlig unter.


Anton aus Neuseeland, Momoe aus Japan, Juliana aus Kolumbien, Noriah und Cyprien aus den USA, Bernardo aus Brasilien, Bruno aus Uruguay, Hyunki aus Südkorea und Vittoria aus Italien kamen mit ihren Gastgeschwistern, um einen fröhlichen Nachmittag zu erbringen. Mit dabei waren auch Miriam aus Wesel und Franka aus Hamminkeln. Beide haben ihr Auslandsjahr hinter sich und stehen nun den jungen Gästen zur Seite. „Manchmal gibt es Dinge die man lieber mit Gleichaltrigen bespricht“, sagen beide aus eigener Erfahrung und machen deshalb ihren ehrenamtlichen „Job“ auch gern.
Damit die ganz große Kleckerei in der Weihnachtsbäckerei sich im Rahmen hielt und natürlich auch aus Zeitgründen brachten alle Jugendlichen ihren vorbereiteten Teig selbst mit. Hyunki aus Südkorea outete sich dabei als absoluter Perfektionist. Er hatte das Backbuch der Gastfamilie an seiner Seite und verglich immer wieder, ob seine geformten Plätzchen das Aussehen auf dem Foto hatten.


Die Familie von Estorff hatte bereits zwei Gastkinder und zu beiden auch noch einen herzlichen Kontakt. Besonders eng sei das Verhältnis zu Nidnoi aus Thailand, die kürzlich für vier Tage zu Besuch in der Familie war. „Wir sind immer noch ihre Eltern, aber für uns bleibt sie auch eine Tochter“, beschreibt Britt Estorff das innige Verhältnis. Auch für die 15jährige Frida von Estorff ist Nidnoi eine Schwester geworden.
Und dann machte sich ein strenger Geruch im Raum breit, der Blick in den Ofen zeigte: die Plätzchen waren beim Erzählen vergessen worden und verbrannt. Die Gruppe nahm es mit Humor. Nach eineinhalb Stunden war das Gebäck ausgerollt, ausgestochen und abgebacken. „Was braucht Ihr fürs Verzieren?“, fragte Gregor von Estorff in die Runde. Keine Antwort. Ging wahrscheinlich auch nicht weil der Mund mit Leckereien gefüllt war.
Der Organisation AFS wird von Ehrenamtlichen getragen. Im Großen geht es um interkulturellen Austausch, im Persönlichen um Chancen und Bereicherung. Sowohl für die Schüler, die ihr gewohntes Umfeld verlassen, um die Welt zu entdecken, als auch für die Gasteltern, die die Chance haben, ihren Horizont zu erweitern, indem sie sich auf die Eigenschaften und vielleicht auch Eigenarten ihrer neuen Familienmitglieder auf Zeit einlassen. Die AFS sucht immer Menschen, die sich vorstellen können, einem Jugendlichen ein zu Hause zu geben, die nächsten Schüler werden im Februar erwartet.
Wer interessiert ist, kann sich bei Hosting Koordinatorin Andrea Große Brinkhaus melden und sich bei einem Treffen auch die Bewerbungen ansehen. Natürlich ist auch ein unverbindliches Informationsgespräch möglich.
Kontakt: Andrea Große Brinkhaus, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, Tel.: 0178 168 5979

Text und Fotos Gaby Eggert

 

  • 001
  • 002
  • 003
  • 004
  • 005
  • 006
  • 007
  • 008
  • 009
  • 010
  • 011
  • 012
  • 013
  • 014
  • 015
  • 016

 

 

Free Joomla! template by Age Themes

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen