icon 157358 960 720 +49 02853 9120965 

mail 512info@schermbeck-grenzenlos.de

Anzeige
Ansprechende Gewerbeimmobilie mit Halle und Freifläche in Schermbeck

Weiterlesen ...

suchen


Wunderschöne Einstimmung auf Weihnachten

13.12.2018 Schermbeck. Weihnachten ist nicht mehr weit und das bedeutet: Die Gesamtschule lädt zum Weihnachtskonzert.

Das Thema in diesem Jahr lautete kurz und knapp “Innehalten“. An drei Abenden platzte dabei die Aula der Gesamtschule aus allen Nähten. Wenn dann circa 100 Kinder „We are the world“ (USA für Africa) intonieren - ja dann geht einem wohl das Herz auf.
„In diesem Jahr nahmen so viel Schüler wie noch nie teil“, freute sich Musikpädagogin Christina Spellerberg. Nicht unwichtig: Die Schüler/innen machen das freiwillig. Und: „Immer mehr kommen und fragen in der Vorbereitungsphase ob sie noch dabei sein dürfen“. Eigentlich habe man sich vorgenommen, die Veranstaltung zeitlich auf zwei Stunden zu begrenzen. Aber da man niemand wegschicken möchte, dauert es eben mehr als zwei Stunden.


Aber das stört das Publikum nicht, denn die Show ist recht kurzweilig. Alle freuen sich in jedem Jahr darauf, so dass die Karten ratzfatz verkauft sind. Mittlerweile gibt es drei Veranstaltungen. „Wir könnten vier anbieten, aber das überschreitet unsere Grenzen, wir sind ja eine Schule“, sagt Schulleiter Norbert Hohmann.
Unter dem Titel „Innehalten“ gab es Beiträge aller Jahrgangsstufen, die egal ob als Sänger/in im Vordergrund oder Instrumentalist und Techniker im Hintergrund alles gaben, um den Besuchern schöne Stunden zu bieten. Gesang vieler Chöre, sowie musikalische Weihnachtsgeschichten die die Hektik in der Weihnachtszeit spiegelten, wurden vom Schulorchester, Schülerinen und Schülern, sowie dem „Eltern-Lehrer-Schüler-Chor“ präsentiert. Gefühlt waren alle Schüler irgendwie in das Konzert involviert. Ihr Debüt gab an diesem Abend, wie in jedem Jahr- die neue Bläserklasse. Sie ließen hören, was sie in nur drei Monaten bereits gelernt haben. Toll.


Immer wieder glänzen bei Konzerten der Schule tolle Solistinnen und Solisten aus den Reihen der Oberstufenschüler- so auch an diesem Abend. Dass der Nachwuchs in diesem Bereich nicht fehlt, durften die Besucher bei diesem Konzert erleben.
„Mehr Weihnachten, mehr Weihnachten, Mehr Zeit für dich und für den, der dich liebt“, wünschten sich Claudia Jansen und Christiane Spellerberg sowie Edgar Möllmann am Saxophon und Dr. Kay-Uwe Kirchert an den Percussions die ebenfalls auf der Bühnen standen mit dem Song „Inseln der Stille“ von Rolf Zuckowski .


Während der Pause sorgte die Q2 wieder für das leibliche Wohl der Besucher. Gesammelt wurde in diesem Jahr für die DKMS Stiftung, das hatten sich die Schüler der Gesamtschule so gewünscht. „Wir bräuchten eigentlich auch ein E-Piano, aber wir haben uns dann entschieden einen Beitrag für die DKMS leisten zu wollen“ erklärte Marlon Rexforth dem Publikum.

 

 


Ja und dann genossen die Besucher es wieder -das mehr oder weniger gemeinsam gesungene „Hallelujah“ von Leonard Cohen, welches am Ende des Konzertes nicht mehr fehlen darf und einen emotionalen Schlusspunkt setzt.

Text und Fotos Gaby Eggert

 

 

 Der Videobeitrag:

Free Joomla! template by Age Themes

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen