icon 157358 960 720 +49 02853 9120965 

mail 512info@schermbeck-grenzenlos.de

Anzeige:
Planen Sie Ihr freistehendes Wohnhaus auf diesem großen Grundstück!
Schaffen Sie sich ihr Traumhaus!

Weiterlesen ...

suchen


Zweite Bürgersprechstunde mt positiver Resonanz

17.12.2018 Schermbeck. Auch die „Bürgersprechstunde 2.0“ der CDU stieß auf großes Interesse:  Charlotte Quik (mdL) und Bürgermeister Mike Rexforth standen über zwei Stunden Rede und Antwort

Die am 4. Oktober in Üfte sehr gut gestartete Reihe der Bürgersprechstunden der CDU Schermbeck mit Mike Rexforth fand am vergangenen Montag eine ebenso erfolgreiche Fortsetzung. Gemeinsam mit dem Bürgermeister stellte sich auch die heimische Landtagsabgeordnete Charlotte Quik den Fragen der Bürgerinnen und Bürger im vollen Saal der Gaststätte Overkämping an der Mittelstraße. Im Rahmen einer offenen Diskussionsrunde wurden Themen sowohl aus der Landes- als auch aus der Kommunalpolitik behandelt.
Unter anderem nahmen Eltern, deren Nachwuchs die Schermbecker Kindertagesstätten besucht, sowie Erzieherinnen das Gesprächsangebot an. Sie schilderten ihre Probleme vor dem Hintergrund der schwierigen Rahmenbedingungen in den Kindertagesstätten. Charlotte Quik, stellvertretende Vorsitzende des Ausschusses für Familie, Kinder und Jugend, nahm die Anregungen mit nach Düsseldorf. Dort finden noch vor Weihnachten weitere Beratungen rund um das neue Kinderbildungsgesetz „KiBiz“ statt. Geplant sind zahlreiche Verbesserungen – von der Steigerung der Attraktivität des Ausbildungsberufes zur Erzieherin bzw. zum Erzieher bis hin zu mehr finanzieller Ausstattung.


Weiterhin kamen Fragen zum Digitalpakt auf. Diesbezüglich sind sich die Bundesregierung und die Länder zurzeit noch nicht einig. „Er wird kommen“, so Charlotte Quik. „Da bin ich mir sicher.“ Sie warb diesbezüglich für Verständnis, dass die Länder noch einmal den Vermittlungsausschuss von Bundestag und Bundesrat angerufen haben.
In der zweiten Hälfte des über zweistündigen Abends standen lokalpolitische Themen zur Diskussion. Beim Thema „Illegale Einlagerung von Ölpellets auf einer Hünxer Deponie“, verwies Mike Rexforth unter anderem auf die Resolution des Schermbecker Gemeinderates. Der Bürgermeister ging auch auf Fragen zum Thema Einzelhandel ein. Es gebe Gespräche mit einem Investor für den ehemaligen EDEKA-Supermarkt. Dazu betonte er die Wichtigkeit der Zukunftsplanungen für die Sanierung der Mittelstraße. Mike Rexforth: „Das wird ein zentrales Thema sein. Wir werden mit einem Planungsbüro die Verfahrensschritte abstimmen.“ Ebenfalls befassten sich die Verwaltung und ein Planungsbüro mit der Zukunft des Grundschulstandortes Schermbeck.
Abschließend bedankte sich der Bürgermeister noch bei der Landtagsabgeordneten Charlotte Quik, die sich mit dafür eingesetzt hatte, dass die Integrationspauschale des Bundes vom Land in 2019 nun vollständig an die Kommunen weitergegeben wird. „Damit können wir hier bei uns in Schermbeck sehr gut arbeiten.“ Gemeindeverbandsvorsitzender Ulrich Stiemer wies im Schlusswort noch einmal auf den am 15. Januar ab 19 Uhr stattfindenden Neujahrsempfang der CDU Schermbeck hin. An ihm wird Ursula Heinen-Esser teilnehmen, NRW-Ministerin für Umwelt, Landwirtschaft, Natur und Verbraucherschutz.
„Ich freue mich, dass auch die zweite Bürgersprechstunde auf so eine große Resonanz gestoßen ist“, erklärte Ulrich Stiemer. Die CDU im Kreis Wesel hat die Jahre 2018 und 2019 unter das Leitthema „Unsere Heimat. Unsere Werte.“ gestellt. Ziel der vielen Veranstaltungen und Initiativen in der Region ist es zu erfahren, was die Menschen bewegt, um entsprechend politisch handeln zu können.
Marc Lindemann, Vorsitzender des CDU-Ortsverbandes Schermbeck, zog ebenfalls eine positive Bilanz der zweiten Bürgersprechstunde. „Der Start in Üfte war erfolgreich, ebenso die zweite Veranstaltung bei uns hier mitten in Schermbeck. Jetzt planen wir die nächste offene Diskussion. Wir werden alle Schermbecker Ortsteile besuchen.“

Text und Foto:CDU Schermbeck

 

 

Free Joomla! template by Age Themes

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen