icon 157358 960 720 +49 02853 9120965 

mail 512info@schermbeck-grenzenlos.de

Anzeige:
Schermbeck Ansprechende, frisch renovierte Gewerbe-/Büroräume zu vermieten

Weiterlesen ...

suchen


Naturbildung im Kindergarten – Wo liegt der Zugewinn?

22.1.2019 Region (pd).  Auf der Grünen Woche diskutierten die Gemeinde Raesfeld und der Naturpark Hohe Mark über Chancen und Möglichkeiten, Naturbildung in Kindergärten zu verankern und somit einen Beitrag zur Erhaltung der Artenvielfalt zu leisten.

Der Bürgermeister der Gemeinde Raesfeld erläuterte die nötigen Anstrengungen zur Schaffung ausreichender Kindergartenplätze. Diese mit hoher Qualität in ausreichender Anzahl vorzuhalten ist ein entscheidender Standortvorteil für eine Kommune. Eltern möchten oft beide berufstätig bleiben und suchen deshalb eine gute Kindertagesstätte, in der sie die Kinder gut aufgehoben und gefördert wissen.

„Wir stehen in engem Kontakt mit den Kindergärten und sind bemüht attraktive zusätzliche Angebote zu schaffen, da bot sich für Raesfeld als Kommune mitten im Naturpark eine Anfrage beim Naturpark Hohe Mark an!“, berichtet Bürgermeister Grotendorst.

Die Naturparke in Deutschland engagieren sich in der Naturbildung. So beteiligt sich der Naturpark Hohe Mark am Projekt „Naturparkkindergärten“, das vom Verband deutscher Naturparke ins Leben gerufen wurde.

Dieses Projekt vermittelt auf besondere Weise den Bezug zur Natur, weil es viele Akteure einbindet. Mit dem Projekt „Naturparkkindergarten“ wird nicht nur Wissen zur heimischen Natur vermittelt, Kinder stellen oft etwas andere Fragen als wir Erwachsenen und denken manchmal quer. Das kann den Beteiligten Anlass sein über ihr eigenes Tun nachzudenken. Wenn die Kinder das Erlebte dann noch den Großeltern erzählen, wird das Thema Natur über drei Generationen hinweg platziert. „So effizient, nachhaltig und vor allem begeisternd ist kaum eine andere Bildungsveranstaltung“, schwärmt Dagmar Beckmann.

Am Projekt „Naturparkkindergarten“ interessierte Kindergärten sind eingeladen sich bei der Geschäftsstelle des Naturparks zu melden. Ansprechpartnerin ist von Montag bis Donnerstag zwischen 8:00 und 12:00 Uhr Frau Barbara Krass.

In Raesfeld durchlaufen übrigens gerade die Kindertagesstätten Holzwurm und Waldwurm die Qualifizierung zum Naturparkkindergarten.

Foto: Gemeinde Raesfeld,
Dr. Rudolf Dickemeier, Michael Blaschke, Birgit Keller, Dagmar Beckmann, Andreas Grotendorst

Free Joomla! template by Age Themes

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen