icon 157358 960 720 +49 02853 9120965 

mail 512info@schermbeck-grenzenlos.de

 Anzeige: Wohnen und Arbeiten unter einem Dach! Weiterlesen ...

suchen


"Tomorrow" zur Eröffnung der Schermbecker Filmtage

13.3.2019 Schermbeck. (geg). Ein informativer Film, eine gemütliche Kino-Atmosphäre, duftendes Popcorn und ausreichende Getränke- das zusammen sorgte für einen entspannenden Kinoabend in der ehemaligen reformierten Kirche . Der Filmtitel zur Auftaktveranstaltung der „Schermbecker Filmtage“: „Tomorrow“.
Der Film regte zum Nachdenken an und lieferte in 120 Minuten mögliche Antworten zu den großen Themen unserer Zeit: Nahrung, Erdöl, Finanzkrisen, Wasser, Wirtschaft, Demokratie und Bildung.


„Ich hätte mir gewünscht, dass die Politiker sich dafür interessieren, da der Film interessante Lösungsansätze für viele Probleme bietet“, so Thomas Heer, Klimaschutzbeauftragter der Gemeinde Schermbeck, der die „Schermbecker Filmtage“ gemeinsam mit der Gleichstellungsbeauftragten Susanne Kötter auf die Beine gestellt hat. Überhaupt hielt sich das Interesse auch in der Bevölkerung sehr in Grenzen. Lediglich 16 Besucher kamen zur Auftaktveranstaltung am Montagabend.
Der Inhalt des Films basiert auf einer Studie der Zeitschrift „Nature“ die den wahrscheinlichen Zusammenbruch der Zivilisation in den nächsten 40 Jahren voraussagt. Die Schauspielerin Mélanie Laurent und der französische Aktivist Cyril Dion wollen sich damit nicht abfinden und starten deshalb eine Reise rund um den Globus um in zehn Ländern von Indien bis USA, Antworten zu suchen und die sie auch finden. Anschaulich wird in dem Film erklärt, was in unserer Welt nicht funktioniert, was falsch läuft und welche Alternativen es gibt, die mitunter gar nicht mal so neu und ohne spektakulären Aufwand umzusetzen sind. Und es sind nicht die Politiker oder Großkonzerne, die für den gesellschaftspolitischen Wandel in den verschiedenen Ländern und Projekten verantwortlich sind. Als Gesamtbild betrachtet, wird in der Dokumentation aufgezeigt wie unkompliziert es eigentlich ist, den globalen und ökologischen Kollaps aufzuhalten. Die Menschen müssen das nur wollen, umdenken und aktiv werden.

Eckhard Uhlenbruck vom Imkerverein Hünxe/Schermbeck wird am Mittwochabend einen kurzen Einblick in die Tätigkeiten der Imker geben. Im Anschluss an den Film wird er kurz noch etwas über die aktuelle Lage der Insektenwelt berichten.
Mittwoch, 13.03, (Film: More Than Honey)
Donnerstag, 14.03, (Film: We Want Sex)
Einlass: 19:00 Uhr - Filmstart: 19:30 Uhr

Free Joomla! template by Age Themes

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen