icon 157358 960 720 +49 02853 9120965 

mail 512info@schermbeck-grenzenlos.de

 Anzeige: Wohnen und Arbeiten unter einem Dach! Weiterlesen ...

suchen


Ein Jahr katholische öffentliche Bücherei- eine Erfolgsbilanz

Von Gaby Eggert
28.3.2019 Schermbeck. Das freudige Grinsen des Bürgermeisters war nicht zu übersehen. Allen Unkenrufen zum Trotz hat sich die neue Bücherei an der Erler Straße etabliert.

Die Kooperation zwischen Kirche und Gemeinde hat funktioniert, wenn auch die Büchereileiterin Monika Schlebusch das zunächst skeptisch sah. „Kirche und Gemeinde? Ob das geht?“ habe sie sich gefragt und jetzt nach einem Jahr resümiert: Es geht fantastisch.
Pfarrer Klaus Honermann betonte: “Für mich war von Anfang an klar, dass es sich bei diesem Projekt um eine Win Win Situaiton handelt“. Bürgermeister Mike Rexforth ergänzt: “Wir pflegen einen entspannten gewinnorientierten Kontakt“.
Er sei sich bewusst, so betonte Rexforth, dass das gesamte Team welches mit Liebe und Leidenschaft ans Werk ginge, für den Erfolg verantwortlich sei. 15 Damen und ein Herr kümmern sich um den Lesehunger der Mitglieder. Wobei Pfarrer Honermann sich wünschte, dass mehr Männer dabei wären. Aber: “Männer sind hier grundsätzlich eher selten gesehen“, habe das Team festgestellt.


Vor der Zusammenlegung hatte die ehemalige katholische Bücherei 55 registrierte Leser, die Gemeindebücherei 320. Die neue Bücherei, die am 8. April letzten Jahres gestartet ist, hat nach einem Jahr bereits 401 Leser, die sich an der Atmosphäre erfreuen und gern Medien ausleihen, oder auch nur mal schauen was es Neues gibt, einen Kaffee trinken, etwas plaudern und wieder gehen. Die neuen kleineren Räumlichkeiten werden als gemütlicher empfunden, das hören die Dame oftmals vom Publikum. 
Die katholische Öffentliche Bücherei ist auch so etwas wie ein Kommunikationszentrum. Monika Schlebusch freut sich: „Alle Veranstaltungen des Rahmenprogramms, wie der Lesenachmittag für Senioren, das Bastelangebot für Kinder, Buchvorstellungen und einiges mehr sind von Anfang an gut angenommen worden“.
Im Bestand befinden sich derzeit 5.600 Bücher für Erwachsene, 2250 Kinder- und Jugendbücher, sowie 580 CD`s und Hörbücher. Die finanzielle Situation im ersten Jahr machte es möglich, den Altbestand für einen Betrag von rund 9.000 Euro zu erneuern. „Grundsätzlich werden alle sechs bis acht Wochen neue Bücher angeschafft“, berichtet Monika Schlebusch. Der Anschub hat also funktioniert. Wie geplant wird Monika Schlebusch Anfang Oktober in den Ruhestand wechseln. Laut Ratsbeschluss sollte keine neue Stelle finanziert werden.

 

Aber Bürgermeister Mike Rexforth, der ja so etwas wie ein Förderfuchs ist, hat bereits einen neuen Topf aufgetan und eine neue Kraft dazu. Die Nachfolgerin wird die 56jährige Ute Slowik, die sich von 2011 bis 2013 in einem Förderprogramm der ARGE, um die Bücherei der Gesamtschule gelkümmert hat. Damals war eine Weiterbeschäftigung nicht möglich, als das Programm auslief. Im Januar hat Bürgermeister Mike Rexforth dann das Programm „Chance zur Teilhabe entdeckt“ und sich an Ute Slowik erinnert. Das Programm fördert eine Vollzeitstelle in den ersten beiden Jahren zu 100 Prozent, dann zu 90/80 und im letzten Jahr zu 70 Prozent. Da zufällig auch im Foyer des Rathauses eine Halbtagsstelle vakant wurde habe Mike Rexforth Kontakt zur Ute Slowik aufgenommen. „Wir waren uns schnell einig, das Arbeitsamt hat ebenfalls sehr schnell gearbeitet, so dass die Anstellung bereits ab dem 1.2. erfolgen konnte. „Ich bin sehr glücklich darüber, dass ich das tun kann was mir Spaß macht“, so die zukünftige Büchereileiterin.
Am Ende des Pressetermins konnte Bürgermeister Mike Rexforth sich nicht verkneifen zu fragen: „Wo sind denn die 1000 Bürger, die sich damals auf der Unterschriftenliste für den Erhalt einer Bücherei ausgesprochen haben“. Bis auf ganz wenige wären diese an der Erler Straße bisher nicht angekommen
Bücherwürmer aufgepassT:

Immer noch gibt es jeden Menge Bücher in der ehemaligen Gemeindebücherei. In diesem Jahr sollen sie  endgültig verschenkt werden. Und zwar am Samstag, den 6.4. von 9.30 Uhr bis 12.30 Uhr.

Free Joomla! template by Age Themes

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen