icon 157358 960 720 +49 02853 9120965 

mail 512info@schermbeck-grenzenlos.de

Anzeige:
Schermbeck Ansprechende, frisch renovierte Gewerbe-/Büroräume zu vermieten

Weiterlesen ...

suchen


Seit zehn Jahren stärkt der RC Lippe Issel mit ehrenamtlichem Einsatz die Region

5.5.2019 Weselerwald (geg). Schon seit 10 Jahren gibt es den Rotary Club Lippe Issel, der sich aus Mitgliedern aus Schermbeck, Raesfeld, Hamminkeln, Hünxe und Wesel zusammen setzt.

Am Samstagabend wurde das Jubiläum im Landhotel Voshövel gebührend gefeiert.
Für die aktuelle Präsidentin Xenia van Clewe ist der eigene Rotary Club Lippe Issel ein noch junges Kind in der Landschaft der Serviceclubs der Region und kommt nun ins Teenie Alter. „10 Jahre Rotary Lippe Issel, das ist auch ein wunderbarer Grund um sich zu bedanken“, so die Präsidentin. Mit hohem Engagement und unermüdlichem Einsatz haben sich vor zehn Jahren viele Menschen um die Gründung des Clubs bemüht, sagte Xenia van Clewe und würdigte dabei den besonderen Einsatz des Gründungsbeauftragten und Ehrenmitglieds Prof. Dr. Klaus Haerten. Ein besonderes Dankeschön sprach die Präsidentin den neun vorherigen Präsidentinnen, Präsidenten und Vorständen aus, die alle mit vollem Einsatz neben ihren Berufen die Ämter bekleidet haben. Das waren: Hermann Burbaum, Klaus Schetter, Anett Leuchtmann, Hermann Borgers, Christan Reichelt, Dr. Rüdiger Schmidt, Lothar Venn, Bernd Romanski, sowie Helmut Ackmann.

Recht viel hat der Club mit seinen 50 Mitgliedern in den letzten Jahren bereits bewegt und zahlreiche Aktionen unterstützt. Viele Projekte sind wiederkehrend und haben sich etabliert wie das Klassikkonzert im Baumarkt, das Schulprojekt „Ric und Rac“, der Weihnachtsmarkt in Raesfeld, die Verleihung der „Alltagshelden“, eine dreijährige Flüchtlingshilfe, das Golfturnier im Golfclub Weselerwald und viele mehr.


v.li Xenia van Clewe, Pressesprecher Thomas Michaelis,  Gründungspräsident Hermann Burbaum, Vorjahrespräsident Helmut Ackmann

 

Ein langfristig angelegtes Projekt ist das Hilfsprojekt in Sierra Leone mit der GAGU Zwergenhilfe (Wir berichteten). Das bereits zweite Projekt dort, dient dem Aufbau einer lokalen medizinischen Infrastruktur mit Fokus auf Krankheitsprävention. Mit der Ambulanz die schon im Herbst fertiggestellt werden soll, wird eine zentrale Grundversorgung von Kranken möglich, mit dem Schwerpunkt auf Aufklärung und präventiver Versorgung. Auch bei der Charterfeier wurde für dieses Projekt gesammelt. „Wir können keine Zahlen nennen, sichern aber eine mehrjährige Unterstützung zu“, erklärte der Vorjahrespräsident Helmut Ackmann, dem dieses Projekt eine Herzensangelegenheit sei, wie er betonte. Bei den Überlegungen zur Wahl eines Hilfsprojektes in Afrika im Jahr 2017 habe im Vordergrund gestanden, dass der Mensch im Mittelpunkt stehe, erklärte Helmut Ackmann. Und natürlich die Kontrolle darüber, dass es vor Ort auch läuft. Das Projekt der GAGU's habe die Rotarier recht schnell überzeugt. Zwei Schulklassen sind in Lungi/Sierra Leone bereits komplett eingerichtet worden, mit allem was dazugehört um den Kindern eine vernünftige und optimale Schulbildung zu ermöglichen- jetzt folgt die medizinische Ambulanz.
Der Club wünscht sich, dass sich die Hilfe für Lungi als eigenes selbstständiges Projekt des RC Lippe Issel weiter etabliert und eine langfristige und dauerhafte Förderung möglich ist.

 

Free Joomla! template by Age Themes

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen