Feuerwehr leistete Amtshilfe für den Rettungsdienst

3.6.2019 Am Sonntagvormittag wurde der Rettungsdienst zu einem chirurgischen Notfall in einem Mehrfamilienhaus an der Erler Str. gerufen.

Aufgrund der Verletzung konnte die Patientin nur waagerecht transportiert werden. Da zu dem Zeitpunkt der im Wonhaus befindliche Aufzug außer Betrieb war, forderte der Rettungsdienst um 10:05 Uhr die Feuerwehr (Löschzug Schermbeck) nach. Nach Erstversorgung der Patientin durch den Rettungsdienst in der Wohnung, wurde die Patientin auf eine Vakuummatratze umgelagert und auf die bereits an der Drehleiter befestigte Trage verzurrt. So konnte sie dann mit Hilfe der Drehleiter aus dem 2. OG des Hauses ins Freie gebracht werden. Am Boden wurde die Person dann dem Rettungsdienst übergeben. Im Anschluss verbrachte der Retungsdienst die Patientin in ein Weseler Krankenhaus. Für die Feuerwehr endete der Einsatz um 10:35 Uhr.