icon 157358 960 720 +49 02853 9120965 

mail 512info@schermbeck-grenzenlos.de

Anzeige
Neuwertige schicke 3 1/2 Zimmer Wohnung 
Weiterlesen ...

suchen


Erste Buchmesse "Eselsohr" in Wesel

29.1.2018 Region (pd). Die Buchmesse Eselsohr bietet Autorinnen und Autoren zum ersteb Mal am 29.9. eine Bühne für eigene Texte.

Autorinnen und Autoren können ihre Werke der Öffentlichkeit durch Ausstellung und Lesung vorstellen und sich ab sofort einen der begrenzten Plätze sichern.

 

"Geschichten sind dazu da, gelesen zu werden." weiß Thomas Dirk Meyer alias S. K. Reyem nur zu gut. Als Autor der Trilogie "Todesregion Deutschland" nutzt er sämtliche Kanäle, um Leser für seine Romane zu begeistern. „Und da es in unserer Region keine Messe für AutorInnen gibt, dachte ich mir auch hier: Selbst ist der Mann!“, gibt sich Meyer überzeugt.
Die Messe soll Autorinnen und Autoren aus der Region die Möglichkeit bieten, sich und ihre Texte zu präsentieren. Gerade für sogenannten „Selfpublisher“ gehört neben dem eigentlichen Schreiben das Marketing zu den Hauptaufgaben. Ohne Verlag, der hinter einem steht und sich unter anderem um die Öffentlichkeitsarbeit kümmert, können Messen wie die Eselsohr Autorinnen und Autoren eine Plattform bieten, unter anderem mit Lesungen ihre zukünftige Fangemeinde zu erreichen.
Neben Selfpublishern sind Verlags-Autorinnen und -Autoren ebenso angesprochen, wie kleine Verlage, die ihr Sortiment präsentieren wollen. Mit dem ausgebildeten Eventmanager Michael Schnitker hat Thomas Dirk Meyer einen Mitstreiter an der Seite, den er in der Autorengruppe PRIMA LITTERA kennen gelernt hat. „Die Chemie stimmt und wir haben identische Vorstellungen von der Arbeit und den Aufgaben eines Autors“, sagt Meyer, „und so haben wir Ende 2017 gemeinsam mit den Vorbereitung zur ESELSOHR begonnen.“ „Auch wenn ich Thomas bei der professionellen Organisation und Durchführung der Eselsohr sehr gerne unterstütze, ist es nicht uneigennützig“, gesteht Schnitker. “Ich bin auch Teilnehmer der Eselsohr und möchte Leser und Fans für meine Geschichten gewinnen.“ Schnitker wird unter anderem aus seinen Tier-Fantasy-Büchern vorlesen und die Abenteurer von Ben und Jack dem Publikum vorstellen.
Wer seine Werke auf der Eselsohr präsentieren und vielleicht etwas vorlesen möchte, kann sich über die Internetseite der Eselsohr (www.eselsohr.nrw) einen der begrenzten Stände und Lesezeiten sichern. Für weitere Fragen steht Thomas Dirk Meyer gerne unter 0173-2131696 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! zur Verfügung.

Free Joomla! template by Age Themes

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen