Kabellose Leuchtkörper bei "berger wohnen"

PR Artikel
7.10.2ß019 Schermbeck (geg). Kabellos wohnen liegt im Trend. Auch im Bereich Beleuchtung. Dort erleben die Verbraucher ebenfalls bereits den Abschied vom Stromkabel.

Kai Berger- vom Einrichtungshaus „berger wohnen“ zeigt seinen Kunden gern anhand von neu ins Programm aufgenommenen Beleuchtungskörpern aus dem Haus „Nimbus“ wie mobil und flexibel diese einsetzbar sind. „Die neuen LED Leuchten eignen sich für alle Wohnbereiche“, so Kai Berger.
Zum Beispiel die Leuchte aus der Serie „Roxxane“. Sie ist relativ leicht und kann so überall hin mitgenommen und aufgestellt werden, wo eine Lichtquelle benötigt wird. Durch ein klares und schnörkelloses Design passt sie geradezu in jeden Einrichtungsstil. Die akkubetriebene LED-Leuchte spendet bis zu 20 Stunden dimmbares, warmes Licht.


Eine weitere Leuchtenneuheit im Hause „berger wohnen“ ist die kabellose und futuristisch anmutende „Winglet“, eine flächige Wandleuchte. Käufer können die akkubetriebene Leuchte überall in der Wohnung an einer Magnethalterung anbringen bzw. überall mit hinnehmen. Wie alle Nimbus-Leuchten spenden sie stromsparend Licht aus Leuchtdioden und lassen- im tief gedimmten Zustand- zum Beispiel einen Treppenaufgang erstrahlen, als stünden Teelichter auf den Stufen. Die Besonderheit: Der signifikante Knick an der Lichtfläche sorgt dafür, dass Besitzer den Raum direkt oder indirekt beleuchten können. Die Leuchten haben Bewegungssensoren und sind auch in der Gruppe über Funk zu steuern. Das warmweiße Licht garantiert in allen Fällen eine ansprechende Atmosphäre. Überzeugen Sie sich selbst davon.
Kai Berger ist begeistert: „Die Bewohner sind wirklich frei in der Platzwahl für ihre Raumbeleuchtung.“