icon 157358 960 720 +49 02853 9120965 

mail 512info@schermbeck-grenzenlos.de

Anzeige:
Großzügiges Wohnhaus für eine große Familie oder auch für 2 Generationen Weiterlesen ...

suchen

Die Gäste lieben es afrikanisch zu essen

PR Artikel
10.3.2017 Bricht
(geg). Ein Jahr ist die Eröffnung des Haus Mühlenbrock bereits schon wieder her. Vieles hat sich seit der Zeit getan. Vor allem aber die Verbreitung des guten Rufes, denn dieser ist über die Ortsgrenzen hinaus getragen worden.

 So ist die afrikanische Küche von Carol Mühlenbrock auch dem Essener Sternekoch Berthold Bühler zu Ohren gekommen. Mittlerweile kocht dieser nicht mehr selbst, sondern lässt sich in seinem wohl verdienten Ruhestand selbst bekochen und genießt es am schön gedeckten Tisch zu sitzen. So war er am Dienstag Gast bei der Familie Mühlenbrock, um sich selbst von den kulinarischen Genüssen zu überzeugen. Begleitet wurde der ehemalige Inhaber des Hotel Restaurant Residence Essen von Uta Bühler und Theo Klinkhammer, Herausgeber des Magazins „Sternklasse“, welches sich auf das Thema der Spitzengastronomie spezialisiert hat.




















„Überraschen Sie uns!“ - lautete die Bestellung der Gäste. Und so verwöhnten die Küchenkünstler in Bricht, die "speziellen" Gäste mit einem 4-Gang-Menü mit vielen afrikanischen Elementen. „Natürlich haben wir es uns nicht nehmen lassen, dem bekannten Essener Koch viele Fragen zu stellen, denn Tipps eines erfahrenen Gastronomen mit zwei Michelin-Sternen sind unbezahlbar“, erzählt Carol Mühlenbrock. Bühler und seine Begleiter waren am Ende von den Köstlichkeiten begeistert.


Apropos afrikanische Elemente, diese werden auf Wunsch der Gäste in Zukunft auf der Speisekarte verstärkt zu finden sein. Natürlich gibt es aber auch weiterhin die traditionellen westfälischen Gerichte für die Stammgäste, zum Beispiel zum sonntäglichen Mittagstisch. „Das herkömmliche Schnitzel wird es bei uns immer geben“, versichert Stephan Mühlenbrock.
Die Nachfrage zum afrikanischen Buffet ist so groß, dass die Warteliste in der letzten Zeit immer länger wurde, obwohl pro Abend 80 bis 90 Gäste bewirtet werden. „Wir waren bis zu vier Monate im Voraus ausgebucht“, freut sich Carol Mühlenbrock. Aber die Familie Mühlenbrock hat sich aufgrund des Zuspruchs entschlossen, nun zwei Termine im Monat für das afrikanische Buffet anzubieten.
Mittlerweile hat Carol Mühöenbrock auch Verstärkung durch eine Jungköchin in der Küche erhalten. Und Schwiegervater Johannes Mühlenbrock hat den Kochlöffel auch immer noch in der Hand. „Das ist uns eine große Hilfe“, sagt Carol, die ja auch Mutter ist und dadurch mehr Raum erhält, sich um ihre beiden Kinder zu kümmern.
Gut angenommen werden auch der vegetarischen und veganen Köstlichkeiten, die es jeden Dienstagabend gibt.


Und wer gerne lecker frühstückt, der darf von dienstags bis samstags in der Zeit von 8.30 Uhr bis 11 Uhr mit dem leckeren Mühlenbrockschen Frühstück a la carte in den Tag starten. Afrikanisch oder traditionell - so wie man gerne möchte. Am Sonntag lädt ein üppiges Familienfrühstück die Gäste ein.
Am Karfreitag dreht sich alles um Köstlichkeiten aus dem Wasser. Die Früchte des Meeres gibt es dann in vielen verschiedenen Variationen.
Am Ostersonntag und Ostermontag sind die Gäste zum Osterbrunch eingeladen. Um 10.30 Uhr lädt das reichhaltige Frühstücksbuffet ein. Zu Mittag wird es durch herzhaft traditionelle Speisen ergänzt und durch ein klassisches Dessertbuffet abgerundet. 

Die Öffnungszeiten: 

 

Free Joomla! template by Age Themes

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen