icon 157358 960 720 +49 02853 9120965 

mail 512info@schermbeck-grenzenlos.de

 Anzeige: Wohnen und Arbeiten unter einem Dach! Weiterlesen ...

suchen


Bestens Betreut - Thema der Woche: Mehr Beweglichkeit bei Arthrose

PR Artikel
13.3.2019 Schermbeck. Diganose Arthrose: mehr Beweglichkeit durch Elektro-Muskel-Stimulation (EMS);  Gelenkschonendes EMS-Training am Beispiel der „Arthrose“
Zu den weltweit häufigsten Gelenkerkrankungen gehört die Arthrose. Arthrose ist eine stetig fortschreitende Gelenkserkrankung, die u. a. durch eine Überlastung bzw. Abnutzung zur Zerstörung der Knorpelschicht eines Gelenks führt. Durch diesen Prozess der Abnutzung kann man die Fähigkeit, sich frei zu bewegen, verlieren.
Warum ist gelenkschonendes Training und Bewegung bei Arthrose so wichtig?
Einer der größten Risikofaktoren einer Arthrose ist u.a. der Mangel an Bewegung.
Bei nicht ausreichendem Training baut sich die Muskulatur ab und die Gelenkkapseln schrumpfen und man wird hierdurch immer unbeweglicher.
Empfohlen wird bei Arthrose moderates und gelenkschonendes Bewegungstraining.


Bewegung und funktionelles Training ist aus mehreren Gründen wichtig. Für den Stoffwechsel des Knorpels ist ein Bewegungstraining unentbehrlich. Die Knorpelflächen selbst besitzen nämlich keine Blutgefäße, dadurch sind Sie auf die Nährstoffe aus der Gelenkflüssigkeit angewiesen, die in der Innenhaut der Gelenkkapsel hergestellt wird. Bei jeder Bewegung des Gelenks verteilt sich diese Flüssigkeit und transportiert gleichzeitig Abfallstoffe ab.
Zudem ist Bewegung aber auch wichtig, weil sie Übergewicht vermeiden hilft, die Beweglichkeit aufrecht erhält und dadurch bedingt den Gelenk-Schmerz lindern kann.
Bei herkömmlichen Trainingsformen findet immer ein schmaler Grat zwischen weiterem Gelenkverschleiß und Muskelaufbau statt. Daher sind bestimmte Sportarten für die Gelenke besser geeignet als andere.
Das besonders gelenkschonende und funktionelle Elektro-Muskel-Stimulations-Training (kurz EMS) gilt hierbei als „zu den Gelenken sehr sanftes Training“ und ist daher anzuraten.
Wie kann man die Muskulatur mit Arthrose schonend trainieren?
Das EMS-Training ist eine ideale Trainingsform auch bei Arthrose, weil es individuell an die Belastbarkeit angepasst werden und ohne Zusatzgewichte durchgeführt werden kann.
Bei EMS wird eine Kontraktion des Muskels durch einen von außen aufgegebenen elektrischen Impuls hervorgerufen. Mit EMS-Training werden Muskeln aufgebaut, stärker und ausdauernder. Die Impulse werden durch Elektroden, die mit einem speziellen Anzug direkt über die zu stimulierenden Muskeln platziert sind, verteilt. Die Impulse bringen die Muskeln zum Kontrahieren, somit ist das Resultat vergleichbar mit der reellen Bewegung des Muskels.
Durch das betreute, mit einem Personal Trainer begleitete EMS-Training wird u.a. die Muskulatur um die Gelenke bis in die Tiefenmuskulatur aufgebaut, Knorpelsubstanz gut durchblutet und so mit Nährstoffen versorgt. Dieser gelenkschonende Muskelaufbau beim EMS-Training ist ideal zur Beseitigung muskulärer Defizite, Entlastung der betroffenen Gelenke und zum Abnehmen geeignet.

„Aufgrund meiner beginnenden Knie-Arthrose ist für mich das regelmäßige Muskel-u. Bewegungstraining besonders wichtig. Durch das sehr effektive EMS-Training habe ich eine deutliche Linderung meiner Kniebeschwerden erfahren.“ so der Autor dieses Erfahrungsberichtes
Setzen Sie sich gerne mit uns telefonisch unter 02853-6049830 in Verbindung und vereinbaren ein Probetraining. Oder Sie schauen direkt auf der Mittelstraße 43 in 46514 Schermbeck vorbei. Das Trainerteam hilft Ihnen persönlich und kompetent weiter. Bestens betreut!
Mehr Informationen auch unter:
https://www.bestens-betreut.com/
https://www.facebook.com/bestensbetreut

Free Joomla! template by Age Themes

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen