icon 157358 960 720 +49 02853 9120965 

mail 512info@schermbeck-grenzenlos.de

Anzeige
Schermbeck - Einfamilienhaus - Hier ist Geschichte verbaut.

Weiterlesen ...

suchen


Altschermbecker Kilianer auf Schützenfesttour

16.5.2017 Altschermbeck. (geg). Die Zeit zwischen den Schützenfesten ist lang. Da kommen Kilianer schon mal auf die merkwürdigsten Ideen. Zum Beispiel zur "Fahrt ins Blaue", die am Samstag stattfand..

Vorstand, Offiziere und der amtierende Thron der Altschermbecker Kiliangilde machen sich einmal Jahr zu einer „Fahrt ins Blaue“ auf, die immrr wieder für eine Überraschung gut ist. Organisiert wurde sie in diesem Jahr von Jürgen Kreienkamp, Steffen Kraussa und Michael Schuhknecht. Gesehen wurde die fröhliche Schar sicherlich auch von vielen Passanten im Dorf, die sich fragten was hier und da wohl abging.


Nun - hier folgt die Aufklärung.
Das Thema der Fahrradtour war das Schützenfest. „Da wir in unseren Ämtern das Fest jeweils aus einer anderen Perspektive erleben, haben wir uns gedacht wir tauschen mal für einen Tag die Rollen untereinander“, berichtet Jürgen Kreienkamp. Dafür wurden die „Pöstekes“ auf einzelnen Zetteln notiert. Jeder Teilnehmer der Tour griff am Treffpunkt, dem Festplatz der Gilde, in die entsprechende Box und hatte somit sein Amt für diesen Tag. Ausgenommen waren König und Königin, sowie die Ehrenpaare. Übrigens bekam die Königin natürlich auch ein Krönchen ins Haar gesteckt. Und nicht fehlen bei diesem „Schützenfest“ durften der Festwirt- ganz klar, sowie Helmut Scheffler und Gaby Grenzenlos, die in jedem Jahr hautnah dabei sind und vom Geschehen berichten.



Vom Festplatz aus fuhren die Kilianer in Richtung Vogelstange, dabei wurden sie von der Familie Hegemann wie beim richtigen Fest mit flüssiger Nahrung verköstigt. Irgendwann an der Vogelstange angekommen, wurde mit Flaschen auf den Vogel geschossen.
Leon Sühling setzte den alles entscheidenen Treffer, wurde der Nachfolger seines Vaters und wählte sich Eva Aehling zur Königin. Und schon war ein Rollentausch angesagt. König Ralf wurde zum Besipiel zum Vogelträger.
Danach wurde der Ehrenpräsident Andreas Hülsdünker für eine „Zwischenmahlzeit“ angesteuert und danach gings zum König. Kranz aufhängen, Foto fürs Album schießen, wobei eine Leiter half die Königin auf Augenhöhe des Königs zu bringen, und Köngiswürde begießen.


Über Umwegen- die wollen wir hier lieber nicht erzählen- gings dann zum Vereinsheim Nappenfeld's wo die traditionelle Weinprobe nachgestellt wurde. Es gab einen Rotwein einen Weißwein und einen Rose'. Und wer erhielt den Zuschlag? Natürlich der Oppenheimer Krötenbrunnen, wie in jedem Jahr. Aber das war auch nicht schwer, denn dieser wurde mit Lebensmittelfarbe in Rose und Rotwein verwandelt. Auch der Filmabend erfreute die Teilnehmer ganz besonders. Denn aus kurzen Filmsequenzen hatten Kandidaten das jeweilige Fest zu erraten.
Und irgendwann war auch dieses Schützenfest zu Ende. Aber erst nachdem „Helmut Scheffler“ und "Gaby Grenzenlos"  Ihren Bericht des Tages abgeliefert hatten.

 

 

 

 

 







Free Joomla! template by Age Themes

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen