icon 157358 960 720 +49 02853 9120965 

mail 512info@schermbeck-grenzenlos.de

Anzeige:
Ansprechende Doppelhaushälfte mit Terrasse in schöner, zentraler Lage zu vermieten

Es erwartet Sie eine helle, gut geschnittene Doppelhaushälfte. Weiterlesen ...

suchen


Neues Königspaar in Gahlen in Amt und Würden

11.6.2018 Gahlen (geg). Oberst Klaus Schürmann freute sich am Samstagnachmittag: Zur Proklamation des neuen Königspaares war der Festplatz trotz der prallen Sonne voll.

Für die meisten Gahlener Schützen war es Ehrensache teilzunehmen und für die Gahlener Bürger wollten wohl das  "Spektakel" verfolgen und sich mit dem neuen Königspaar freuen udn das "alte" verabschieden.

. .
Auch die Ehrenschützen Gerhard Becks, Heinrich Nuycken, Günter Pannenbäcker, Alexander Keller, Friedhelm Schwenzfeier und Wolfgang Jörg waren anwesend. Zwar standen sie sonnengeschützt unter einem Pavillion, ihre schwarze Anzugjacke aber behielten sie an. Da wurde einem schon vom Hingucken warm.
Dass der Getränkewagen ausgerechnet mitten im Festakt durch die Menge zum Zelt rollte, war zwar nicht so erfreulich, sorgte aber bei allen Beteiligten für ungläubiges Gelächter. Dei angetretenen Schützen begleiteten den Biertransport sogar mit einer La-Ola-Welle. 


Abschied nehmen hieß es an diesem Nachmittag für Matthias Rutert und Anna Stenpass und ihren Hofpaaren. Sie blickten auf eine tolle Zeit, wie sie erzählten und freuten sich mit dem neuen Paar über deren Regentschaft.
Eigentlich wollte Hans-Bernd Rumswinkel, der Fahnenoffizier des Bürgerschützenvereins Gahlen, in diesem Jahr nicht unbedingt König werden. Ein Grund war sicherlich auch, dass dem Östricher die Dame, die seine Königin werden sollte wie es mal besprochen war, nicht zur Verfügung stand.
Jeder Schütze in Gahlen, der geplant hat irgendwann einmal König zu werden, guckt vorher schon mal wer die Auserwählte sein könnte, so dass der Königsanwärter nicht nach dem Treffer auch noch mit der Suche beginnen muss.
Aber wie so oft, so erging es auch dem 43 jährigen Aussendienstmitarbeiter eines Großunternehmens. Einmal im „flow“, konnte er schlecht aufhören zu schießen..
An Mangeln an Bewerbern fehlte es dem Bürgerschützenverein in diesem Jahr nicht. Nicht weniger als 85 Männer traten an die Armbrust, 43 kamen ins erste Stechen, beim zweiten Stechen dezimierte sich die Zahl auf 21 und dann waren es nur noch fünf Königsanwärter und es wurde ernst. Zwei der fünf zogen sich allerdings wieder zurück. Übrig blieben Karsten Ruloff, Hans-Bernd Rumswinkel und Michael Blumenthal.


In der Folgerunde – die vielen Zaungäste drubbelten sich um den Schießstand und feuerten ordentlich an- schied Karsten Ruloff aus, so dass Blumental und Rumswinkel den Kampf unter sich ausmachten. Der Jubel am Schießstand war mächtig als der Sieger feststand- viele Hände musste der designierte König schütteln.
Zur Königin erwählte er sich die 34jährige Reitlehrerin Melanie Schürmann aus Besten. Diese saß ganz entspannt zu Hause, denn ihr designierter König wollte in diesem Jahr nicht an die Spitze des Schützenvereins. Die Nachricht mit der unerwarteten Anfrage war für sie zunächst ein Schock, berichtete sie, nachdem sie den Schnaps getrunken hatte. Aber sie sagte zu und frotzelte in der Folge ordentlich mit ihrem König herum nach dem Motto „Du wolltest das ja so, jetzt sie zu wie die das geregelt bekommst“, Aber sie freute sich natürlich ebenfalls sehr über das ihr angetragene Amt.
Hofpaare sind Oliver Schult und Melanie Schürmann, sowie Nadine Orf und Stephan Kleinsteinberg.

„Der Schützenverein ist in diesem Jahr wohl eine Schürmann Dynastie“, bemerkte Bürgermeister Mike Rexforth anlässlich der Proklamation am Samstagnachmittag. Oberst ist Klaus Schürmann und auch der Silberkönig ist ein Schürmann - Lothar Schürmann nämlich, der an diesem Nachmittag gemeinsam mit seiner Silberkönigin Christa Großblotekamp noch einmal zu Ehren kam. Rexforth überbrachte herzliche Grüße aus „Gahlen Nord“ und würdigte den Zusammenhalt der Ortsteile Gahlen und Östrich, der auch nach der kommunalen Neuordnung Bestand habe.


Tobias Stockhoff ist nicht nur Bürgermeister in Dorsten, sondern auch Mitglied der zweiten Kompanie, in der sich die Östricher tummeln. Seinen jährlichen Besuch beim Gahlener Schützenfest bezeichnete er als Visitationsreise „Ich muss ja gucken, ob sich meine Östricher benehmen“, frotzelte er und betitelte die Gahlener als die liebsten Rheinländer die er kenne. Ein großes Lob sprach der dem Verein aus, der im letzten Jahr auch den Zeltbetrieb mit der Bewirtung in Eigenregie übernommen hat. „Ich finde das super, dass das klappt“.


Im Rahmen der Proklamation wurden auch die Ehrungen vorgenommen.  Hermann Hülsemann und Marc Vengels sind bereits seit 20 Jahren als Vorstandsmitglieder aktiv.
Sven Nuycken erhielt die Ehrung für seine 10 jährige Unterstützung des Vorstandes.
Die Preise des Schißewettbewerbs anlässlich des Familienfestes wurden ebenfalls vergeben. Den Wanderpokal der Verbandssparkasse übergab Mitarbeiter Jan-Erwig Drüppel an Lutz Wolthaus.
Den Wanderpokal Schult erhielt Angelika Schürmann
Thorsten Benninghoff übergab den Wanderpokal der Gaststätte an om Wischerhoff

Die Fotos:
https://schermbeck-grenzenlos.de/index.php/fotos/schuetzenfest-gahlen-am-samstag-fotos-gaby-eggert

 

 

Free Joomla! template by Age Themes

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen