icon 157358 960 720 +49 02853 9120965 

mail 512info@schermbeck-grenzenlos.de

Anzeige
Gewerbegrundstück im Mischgebiet! Frei aufteilbar

Weiterlesen ...

suchen


SVS Leichtathletikabteilung: Olympiade im Nettetal

Von Carsten Klein-Bösing
10.7.2019 Schermbeck/Nettetal – Die Leichtathletikabteilung besteht seit 45 Jahren. Dieses Jubiläum nahm der Verein zum Anlass, den Kindern- und Jugendlichen der Abteilung einen Ausflug mit Übernachtung in der Jugendherberge im Nettetal zu ermöglichen.

Samstagmorgen 9:00 Uhr trafen sich über 30 Kinder im Alter von 6 bis 14 Jahren mit den Betreuern an der Gesamtschule, um mit dem Bus nach Nettetal-Hinsbeck zu fahren. Nach etwas über einer Stunde Fahrzeit war das Ziel erreicht und die Kinder konnten die Umgebung der Jugendherberge erkunden. Das Gepäck musste noch in einem Sammelraum gelagert werden, da die Zimmer noch nicht bezogen werden konnten.


Das heiße Wetter veranlasste die Betreuer, einen geplanten Besuch eines Freibades vorzuziehen. Dieses Vorhaben war leider nicht ganz erfolgreich. Nach einem ca. 2 Kilometer langen Marsch wurde festgestellt, dass das Freibad geschlossen hatte. Nach kurzer Beratschlagung wurde eine Abkühlung im angrenzendem See ermöglicht. Was im Nachhinein auch aufregender war als der Besuch in einem Bad. Nach der Rückkehr an der Jugendherberge gab es eine Runde Eis und die Zimmer konnten bezogen werden.


Als Sportverein auf Reisen durfte ein Wettkampf natürlich nicht fehlen, so gab es eine kleine Olympiade mit diversen Spielen. Zwischen den einzelnen Wettkämpfen wurden ausreichend Getränke verabreicht und der schützende Schatten gesucht.
Die etwas länger werdenden Schatten wurden später am Abend als Lagerplatz zum verspeisen des Grillgutes genutzt. Bis auf die beiden Betreuer am Grill, die immer noch schwitzen mussten, waren die Temperaturen nun angenehm warm. Um 22:00 Uhr als die Sonne langsam untergegangen war, wurden die Ausflügler von 2 ortskundigen Führern durch den Wald begleitet.

Die Dunkelheit, die besuchten Orte, wie Gerichtsplatz und Galgenberg sowie die dazugehörigen Erläuterungen waren dem Einen oder Anderen etwas unheimlich. Auf dem ehemaligen Feuerwachturm konnte man Feuerwerke der Nacht der Industriekultur beobachten und im Wohnzimmer der Fledermäuse flatterten eine ganze Reihe der Tiere umher. Kurz vor Mitternacht erreichten die Ausflügler dann wieder die Unterkunft und die meisten Jungs und Mädchen fielen auch ins Bett, ein paar Vereinzelten Nachteulen musste die Nachtruhe etwas ausgiebiger erläutert werden.



Der Sonntag begann mit einem ausgiebigen Frühstück und dem Räumen der Zimmer. Im Anschluss sollte es dann nochmals sportlich werden. Das Chaosspiel sorgte für körperliche und geistige Anstrengung. Und auch hier konnte wie bei der Olympiade am Vortag dank Sponsoring durch die Volksbank Schermbeck eine Siegerehrung mit schönen Sachpreisen erfolgen. Bis zum Mittagessen wurden dann noch weitere Möglichkeiten der Freizeitgestaltung angeboten. Spiele oder nochmalige Wanderung zum Aussichtsturm waren möglich.


Nach dem Mittagessen wurden dann noch mit Musik einige Tänze gemacht, bevor der Bus die ganze Mannschaft einsammelte und Richtung Schermbeck fuhr. Der Rückweg war um einige Dezibel leiser als der Hinweg und selbst für „stille Post“ fehlte manchem Leichtathleten die Energie.

Free Joomla! template by Age Themes

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen