icon 157358 960 720 +49 02853 9120965 

mail 512info@schermbeck-grenzenlos.de

Anzeige:
Privatleben und Berufsleben unter einem Dach und doch optimal getrennt. Weiterlesen ...

suchen


Durchwachsene Saisonvorbereitung bei den Handballern

Von Dorothe Amos
12.9.2019 Schermbeck. Der Trainer der 1. Herrenmannschaft Stephan Schmücker, spricht von einer durchwachsenen Saisonvorbereitung.

Die Sommerferien haben dieses Jahr spät geendet, so dass einzelne Spieler urlaubsbedingt fehlten und immer ein anderes Team bei den Testspielen zur Verfügung stand. Mit Mert Cetin und Colin Noack kehren alte Bekannte nach Schermbeck zurück. Henry Nagel und Lukas Dahlhaus aus der A-Jugend stehen -mit einem Doppelspielrecht ausgestattet - ebenso im neuen Kader der 1. Herren. Dennoch ist die 1. Herrenmannschaft nicht so weit wie in der letzten Saison. Die Mannschaft wird wohl erst in den Herbstferien richtig zusammen finden.

Das Saisonziel ist ein Platz im Mittelfeld, wobei neben der Platzierung die Integration der neuen Spieler das Hauptziel sein wird.

Der Trainer der 2. Herrenmannschaft Lars Cox, kann auch in diesem Jahr wieder auf eine erfahrene und eingespielte Truppe zurückgreifen. Kein Spieler hat die Mannschaft verlassen. Mit Heiko Kreilkamp, der wieder regelmäßig angreifen möchte und Moritz Schmäing, der auf eigenen Wunsch aus der ersten Mannschaft wechselte, stehen nun zwei weitere Akteure zur Verfügung, die aufgrund ihrer Erfahrung und ihrer spielerischen Klasse die Mannschaft verstärken werden. Wie auch im letzten Jahr zeichnet die Mannschaft um Kapitän Marcel Vengels ein guter Zusammenhalt aus, der in der letzten Saison trotz oft personeller Engpässe zu erfolgreichen Ergebnissen geführt hat.

Nach dem guten siebten Platz der letzten Saison geht man auch in diesem Jahr optimistisch in die Saison. Ein festes Ziel möchte Trainer Cox nicht ausgeben. Dennoch geht er davon aus, dass seine Mannschaft mit einer konstant guten personellen Besetzung auch in diesem Jahr wieder eine gute Rolle in der Bezirksliga spielen wird.

Andreas Maile möchte mit seinen Damen gerne den guten 3. Platz des Vorjahres wiederholen, wobei auch gegen einen Aufstieg nichts einzuwenden wäre. Unrealistisch erscheint es nicht angesichts der Verstärkung u.a. durch Katja Langehegemann im Rückraum. Die Langzeitverletzte Franziska Grömping ist auch wieder ins Training eingestiegen. Die Zusammenarbeit mit der A-Jugend zeigt ebenso sehr gute Ansätze. Da bleibt zu hoffen, dass das Team in dieser Saison von schlimmeren Verletzungen verschont bleibt, damit aus den Wünschen auch Realität wird.

Free Joomla! template by Age Themes

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen