ANZEIGE:
Reihenmittelhaus in bevorzugter Wohnlage von Schermbeck! 

Weiterlesen ...


ANZEIGE:
Wenn aus Reiseträumen Traumreisen werden!

Weiterlesen ...


ANZEIGE:
Die neue Website päsentiert sich im neuen frischen Look

Weiterlesen ...

ANZEIGE
Neue digitale Spendenplattform der Nispa

Weiterlesen ...


SV Schermbeck 2020: U17 ist Meister und erreicht die Aufstiegsspiele

Von Dino Venezia
16.5.2023 Schermbeck. JSG Velen/Hochmoor – SV Schermbeck (0:3) 2:4

Am vorletzten Spieltag hat unsere U17 mit dem 4:2 bei der JSG Velen/Hochmoor die Meisterschaft in der Kreisliga A / Gruppe 1 schon am vorletzten Spieltag erreicht und sich somit die beiden Spiele um den Aufstieg in die Bezirksliga gesichert. Dort wird der Gegner, im Hin- und Rückspiel am 27.05.23 und 03.06.23, die Spvgg. Erkenschwick 2 sein.

Vor dem Spiel in Velen erwartete das Trainerteam genau so eine konzentrierte Leistung, wie in der Vorwoche gegen den SC Reken, um die Meisterschaft schon heute klar zu machen. Bereits in der 2. Minute gingen wir früh mit 1:0 in Führung, als Amir einen Pass von Jonah über die Torlinie spitzelte. Die Gastgeber lauerten auf Konter und zogen sich bis zur Mittelinie zurück. Nach 11 Minuten hatte Henning die Riesenchance zu erhöhen, als Benet sich klasse durchsetzte, doch der Ball ging aus 3m über die Latte.
Danach taten wir uns schwer und auch die Laufbereitschaft ließ zu wünschen übrig. Durch viele lange Bälle machten wir den Gastgeber stark, der jetzt früher zustellte ohne sich jedoch klare Chancen zu erspielen. In der 35. Minute dann der bis dato schönste Spielzug, als Tyler einen tollen Pass auf Henning spielte, der in den Lauf von Til weiterleitete und dessen Flanke Benet direkt zum 2:0 versenkte. Mit dem Halbzeitpfiff dann die Vorentscheidung, als Jonah den Ball in den Lauf, des aus der eigenen Hälfte gestarteten Benet spielte, und dieser auf 3:0 erhöhte.
Nach der Pause bekamen wir einen Freistoß zugesprochen und Amir zirkelte den Ball, flach an der Mauer vorbei, in die lange Ecke – 0:4 (46.). Zwei Minuten später bekam Velen einen Handelfmeter, setzte den Ball jedoch an den Pfosten. Danach wurde es etwas ruppiger und wir wechselten fünfmal.
Nach einer Stunde kam Velen zum 1:4 Anschlusstreffer, als wir unorganisiert waren.
In der 63. Minute bekamen auch wir einen Elfmeter, aber auch diesen setzte Henning an den Pfosten.
Der Spielfluss ließ durch die Wechselei natürlich nach und die JSG verkürzte in der 76. Minute auf 2:4. Dabei blieb es und die Meisterschaft stand fest.

Der Jubel hielt sich jedoch in Grenzen, da es erst der erste Schritt zum ersehnten Aufstieg war, denn jetzt heißt es auch die beiden Finalspiele erfolgreich zu gestalten und dann wird auf jeden Fall richtig gefeiert.

Kommenden Donnerstag werden wir versuchen, nach der Hallenstadtmeisterschaft, auch den Titel auf dem Feld zu holen und am Samstag spielen wir in der Volksbank-Arena noch gegen den VFB Hüls 2.

Aufstellung:
1 – Fabian Lepszy, 2 – Til Schweder, 3 – Elias Ozga, 4 – Jonah Knüfken, 5 – Tyler Zundler, 6 – Niklas Lepszy, 7 – Amir Merovci (2), 8 – Nils Schulte-Kellinghaus, 9 – Henning Berger, 10 – Max Raeber, 11 – Benet Osmani (2), 12 – Sabri Sido, 13- Ben Spletzer, 14 - Ben Kerkhoff, 15 – Benny Uhlendorf, 16 – Mohamad Hamdan, 17 – Sören Wolf und 18 – Ben Berndt

Tore:
2. Minute – 0:1 Amir Merovci (Jonah Knüfgen)
35. Minute – 0:2 Benet Osmani (Vorlage Til Schweder)
40. Minute – 0:3 Benet Osman (Vorlage Jonah Knüfgen)
46. Minute – 0:4 Amir Merovci
60. Minute – 1:4
76. Minute – 2:4

Free Joomla! template by Age Themes

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.